Automatisierte Zentrifugierprozesse

Roboterkompatible Zentrifuge

Die roboterkompatiblen Zentrifugen „RobotCen“ von Herolab werden in die Roboterumgebung eingebunden. Die Kommunikation mit der Zentrifuge erfolgt über eine serielle Schnittstelle. So ist ein synchronisiertes Zusammenspiel zwischen Roboter und Zentrifuge möglich.

© Herolab

Der Rotor der Robotic-Zentrifugen von Herolab kann positionsgenau stoppen. Dann übernimmt der Roboterarm die automatisierte Be- bzw. Entladung. In der Hochgeschwindigkeits-Roboter-Zentrifuge kommen neben Ausschwingrotoren auch Festwinkelrotoren zum Einsatz, wodurch sich das Applikationsspektrum erweitert. Für Arbeiten mit brennbaren oder explosiven Lösungsmitteln ist die Zentrifuge auch mit Stickstoffspülung erhältlich. Die Sonde und das Druckerhaltungssystem (beides SIL-2-zertifiziert) werden am Gerät installiert und in den Arbeitsablauf integriert.

Quelle: Herolab

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Interview

Roboter für Forschungslabore

Dr. Julius Wiener arbeitet in einem Forscherteam an der Entwicklung eines Laborroboters, der es auch Forschungslaboren möglich machen soll, alltägliche Liquid-Handling-Prozesse zu automatisieren. Dr. Wiener erläutert im LABO-Interview Näheres zu...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite