Säulenbluten

Artikel und Hintergründe zum Thema

Konditionierung, Schutz und Werterhalt von GC-Kapillarsäulen

Konditionierung, Schutz und Werterhalt von...Das Bluten von GC-Trennphasen

Säulenbluten ist ein allgemeines Problem in der Gaschromatographie, das aus dem permanenten Abbau des Phasenmaterials resultiert. Massiv verschlechterte Trennleistung und Detektorkontamination sind die Folgen.

…mehr
Ultra-inerte GC-Säulen: Ultra-inerte Säulen für  die Gaschromatographie

Ultra-inerte GC-SäulenUltra-inerte Säulen für die Gaschromatographie

Spurenanalyse und die Analyse chemisch aktiver Substanzklassen
Für Hochleistungssäulen in der Gaschromatographie (GC) müssen zwei Kriterien Gültigkeit haben: zum Einen minimiertes Säulenbluten und zum Anderen ultra-hohe Inertheit der Phasenoberflächen.

Minimiertes Säulenbluten ist seit Jahren Grundlage der MS-Säulen-Versionen von Agilent Technologies zu der jetzt, insbesondere für die Spurenanalytik und für die Analytik hoch aktiver Substanzen, eine extrem hohe Inertheit der inneren Oberfläche der Säulen kombiniert wird. Minimiertes Säulenbluten senkt das Rauschen, während höchste Inertheit die Signalhöhe verstärkt, was insgesamt zu einem höheren Signal-Rausch-Verhältnis für die Spurenanalytik und zu deutlich besseren, optimierten Tailingfaktoren für die Analytik hochaktiver Substanzen, unabhängig von ihrer Konzentration, führt.

…mehr
Anzeige

Säulenbluten: weitere Informationen

Zum Thema Säulenbluten haben wir weitere Informationen für Sie zusammengestellt:

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Mediaberatung

Anzeige