Polysaccharid-Säulen Lux

Trennung chiraler Verbindungen

Lux™ nennt sich eine neue Serie con Polysaccarid-Säulen zur Identifikation von Enantiomeren. Die Reihe besteht bis jetzt aus zwei stationären Phasen, die derivatisierte Cellulose als chiralen Selektor besitzen. Beide Phasen kombiniert, ermöglichen ein herausragendes Set von Säulen, die einen weiten Selektivitätsbereich beim Säulenscreening für die Methodenentwicklung abdecken. Die Technologie der Lux-Säulen wurde von Phenomenex durch den Kauf der Sepaserve GmbH erworben. Sepaserve wurde von Dr. Bezhan Chankvetadze, einem bekannten Experten für chirale Phasen, gegründet.

Lux Cellulose-1 ist das Ergebnis des weiterentwickelten Herstellungsprozesses und der verbesserten Coatingtechnologie des Kieselgels. Cellulose-tris(3-chlor-4-methylphenylcarbamat), der neuartige chirale Selektor von Lux Cellulose-2, ergänzt die Selektivität von Lux Cellulose-1, so dass sie zusammen eine außergewöhnlich gute Kombination für das Säulenscreening bei der Methodenentwicklung bilden. Lux-Säulen werden aktuell mit 3-µm- und 5-µm-Partikeln in Säulen von analytischen bis zu präparativen Dimensionen (Axia-Säulen) angeboten.

Die Notwendigkeit zur Trennung chiraler Verbindungen wächst, da Enantiomere chiraler pharmakologischer Wirkstoffe bei deren Entwicklung getrennt auf ihre pharmakodynamischen und pharmakokinetischen Eigenschaften untersucht werden. Weitere Anwendungen findet man im Bereich Toxikologie, bei Geschmacksstoffen, Pestiziden und anderen chemischen Analysen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite