Quarzmikrowaage

E-Chemiemessung in Lösungen bei hoher Dämpfung

Elektrochemische Messungen für Applikationen in der Galvanik, Charakterisierung von Elektodenobenfächen, beispielsweise für Batterien, Anwendungen in der Biochemie oder auch in der Medizin lassen sich mit der impedanzscannenden Quarzmikrowaage durchführen. Gerade für Messung in Lösungen und bei hohen Dämpfungen wird jetzt eine QCM-Messzelle vorgestellt, die neue Möglichkeiten bietet. Für schnellen Wechsel und Messungen ohne aufwendige Vorbreitung von Messzellen ist ein Tauchsensor verfügbar, der mit Schliffadapter auch in NS-Schliffen eingesetzt werden kann.

Statische und Durchflussmessungen können mit einer elektrochemischen Messzelle realisiert werden, bei der die Quarzelektrode als Arbeitselektrode für die Elektrochemie dient. Diese Messzellen sind auch als temperierbare Zellen erhältlich, die auf einer Temperiereinheit platziert werden. Die Zelle verfügt über einen Öffnungs-/Schließmechanismus mit Bajonett, der gleichzeitig für eine reproduzierbare Abdichtung und Anpressung des Quarzes dient. Durch ein neues Konzept sind die Quarze einfach per Hand einsetzbar und zeigen ein sehr reproduzierbares Schwingungsverhalten mit sehr geringen Nebenmoden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite