Spektrophotometer BioSpec-nano

Sparsam, leistungsstark, vielseitig

Shimadzu hat das neue Spektrophotometer BioSpec-nano vorgestellt. Es quantifiziert einfache sowie markierte Nukleinsäuren und eignet sich für die Genomforschung, Molekularbiologie, Agrarindustrie, medizinische Diagnostik und die Kontrolle gentechnisch veränderter Lebensmittel.

Das BiopSpec-nano verbindet präzise und wiederholbare Ergebnisse und den sparsamen Verbrauch von wertvollem Probenmaterial. Um die Analyse durchzuführen, werden nur ultra-kleine Probenvolumina von 1…2 µl benötigt. Spezielle Küvetten sind überflüssig. Für größere Volumina ist optional ein rechteckiger Zellhalter erhältlich. Durch den automatisierten Antrieb zur Reinigung der Messposition und den großen Analysenbereich bietet das Gerät eine einfache sowie effiziente Möglichkeit zur RNA/DNA-Quantifizierung.

Die „Drop & Click“-Funktionalität vereinfacht die Analysen erheblich. Die Probe wird auf das Target gegeben und die Analyse per Knopfdruck gestartet. Sowohl Messung als auch Reinigung des Targets führt das BioSpec-nano automatisch durch. Eine Messung benötigt nur 3 s.

Eine spezielle Software erlaubt die einfache und schnelle Bedienung. Alle Bedienelemente sind für einen optimalen Arbeitsablauf benutzerfreundlich angeordnet. Die Software ermöglicht zudem den Export von PDF- und CSV-Dokumenten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Marktübersicht

Partikelgrößenanalysatoren

Die Partikelgrößenanalyse dient der Charakterisierung und Klassifizierung von Sedimenten und Böden, aber auch in der Lebensmittelproduktion und -qualitätskontrolle kommt diese Analysenart zur Anwendung. Aktuell erhältliche Geräte und ihre...

mehr...
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite