Analyseninstrumente

Automatisch Verbrennen

Das Verbrennen und damit quenchfreies Gewinnen von H-3 und C-14 ist die ideale Probenvorbereitung in der Flüssig-Szinitillation. Mit dem OX 700 geht das automatisch. Das System arbeitet nach dem Prinzip der katalytischen Verbrennung. In einem horizontalen Verbrennungsrohr wird das Probenmaterial bei 900 °C im Sauerstoffstrom verbrannt. Die hohe Temperatur garantiert eine schnelle und rückstandsfreie Verbrennung auch von wässrigen Lösungen, Vollblut, nassem Gewebe und feuchten Bodenproben. Auf dem automatischen Probenhandler können 12 Proben in Probenlöffeln vorgelegt und unbeaufsichtigt nacheinander verbrannt werden. Der Probenhandler führt die Probenlöffel einen nach dem anderen dem Oxidizer zu und nimmt anschließend die gefüllten Probenfläschchen wieder auf.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

LABO online lesen

Die März-Ausgabe ist da

Die März-Ausgabe der LABO ist erschienen - und liegt bereits in der Firma oder im Institut... Auch alle, die jetzt im Home-Office arbeiten, verpassen nichts: Sie können einfach ins E-Paper schauen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite