64-Kanal-Pipette CappAero

Mehr Kanäle = weniger Arbeit

Nach dem Erfolg der CappAero™ 16-Kanal-Pipette präsentiert Capp A/S die neue 64-Kanal-Pipette für das gleichzeitige Pipettieren von bis zu 64 Proben im Volumenbereich 1…10 µl. Sie eignet sich hervorragend für Pipettiervorgänge im 384-Well-Format für z.B. PCR- und Microarray-Techniken, da sich hierbei eine große Probenanzahl schnell und einfach bei gleichzeitig geringer Daumenbelastung pipettieren lässt. Reaktionen in Vergleichsstudien, bei der die Kinetik eine entscheidende Rolle spielt, z.B. bei der Arbeit mit Microarrays, können mit der neuen Pipette gleichzeitig gestartet werden. Um das Pipettieren auf Microarrays besonders sicher und akkurat zu ermöglichen, ist zudem eine Haltevorrichtung für die 64-Kanal-Pipette erhältlich.

Für das Liquid Handling im 384-Well-Format bietet Capp zusätzlich eine Auswahl an 48-Kanal-Pipetten für den Volumenbereich 0,5…10 µl und 16-Kanal-Pipetten für die Volumenbereiche 0,2…2 µl, 0,5…10 µl und 5…50 µl an.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Automatisiertes Liquid Handling

Modulares System

Das System Lambda Omnicoll kann für Liquid-Handling-Prozesse in unterschiedlichen Anwendungen als Fraktions- oder Probensammler eingesetzt werden: zum Befüllen von Gefäßen, Mikrotiterplatten, Reagenzgläsern, Zentrifugalröhrchen, Flaschen und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ein risikobasierter Ansatz

Pipettenleistung überprüfen

Für eine gleichbleibende Qualität und Genauigkeit von Pipettiervolumina müssen Pipetten regelmäßig geprüft und kalibriert werden. Ggf. könnten Maßnahmen hierzu und deren Häufigkeit bezogen auf die jeweilige Anwendung risikobasiert bewertet und...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite