Chemie-Hybrid-Pumpe RC 6

Vakuumpumpe löst Kondensationsproblem

Drehschieberpumpen werden häufig eingesetzt, wenn ein Endvakuum im Bereich von 10-3 mbar benötigt wird, wie bei Gefriertrocknungen oder der Vakuumdestillation. Dabei entstehen jedoch häufig kondensierende oder korrosive Dämpfe, die bei diesen ölgedichteten und aus eisenbasierenden Werkstoffen gebauten Pumpen schwerwiegende Störungen hervorrufen können.

Die neue Chemie-Hybrid-Pumpe RC 6 von VACUUBRAND beugt solchen Problemen vor. Sie ist eine Weiterentwicklung der Chemie-Hybridpumpen RC 5 und RC 4 und basiert auf der korrosionsoptimierten Kombination einer zweistufigen Drehschieberpumpe und einer Chemie-Membranpumpe aus hochresistenten Materialien. Die Membranpumpe evakuiert den Ölkasten der Drehschieberpumpe und verringert sowohl den Sauerstoffpartialdruck als auch den Partialdruck korrosiver Gase. Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch bleiben die Dampfdrücke gebräuchlicher Lösemittel unterhalb des Sättigungsdampfdrucks und somit findet im Ölkasten praktisch keine Kondensation statt. Weniger Kondensat bedeutet weniger Korrosion und somit längere Lebensdauer für Öl und Pumpenaggregat.

Die Chemie-Hybrid-Pumpe RC 6 basiert auf dem neuen XS-Drehschieberpumpen-Aggregat. Die neue Bi-Material-Chemie-Membranpumpenstufe bietet höchste mechanische und chemische Stabilität. Die Vakuum-Anzeige für den Ölkasten dient zugleich als Wartungsanzeige für die Membranpumpe. Ein neuer Eco-Motor mit elektronischer Anlaufsteuerung reduziert den Energieverbrauch.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite