BV CERN sumuliert Phänomene nach Urknall

Labor- und Prozessdaten auf einen Blick

Das DR 3800 sc VIS-Spektralphotometer soll alles bisher Bekannte in Bedienerfreundlichkeit und Flexibilität übertreffen und erstmalig Prozessdaten ins Labor holen. Damit möchte HACH LANGE neue Standards in maßgeschneiderter Technologie und zukunftsweisenden Entwicklungen bei Photometern setzen.

Die optionale Software LINK2SC® erlaubt erstmalig den direkten Vergleich von Prozess- und Labormesswerten im Photometer. LINK2SC® bedeutet einen schnellen und praktischen Datentransfer via USB. Die auf der Speicherkarte gesicherten Prozesswerte des SC 1000 Controllers werden ausgelesen und zum DR 3800 sc übertragen.

Das detaillierte Diagramm zeigt in Farbe z.B. den Messwert einer 24-h-Mischprobe und den Mittelwert der entsprechenden Ganglinie einer Prozesssonde am SC 1000 Controller. Nur ein Knopfdruck, dann liegen alle Details in einem einzigen Dokument vor.

LINK2SC® bringt mehr Transparenz in die Messdaten: Mit der Software gelingt es, eventuelle Unregelmäßigkeiten zu erkennen und zeitnah zu handeln. Das spart unnötige Kosten, z.B. verursacht durch Grenzwertüberschreitung oder Überdosierung von Fällmittel.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ab Juni nur noch Hach

Namensänderung bei Hach Lange

Vor über 10 Jahren wurden die beiden Firmen Hach und Dr. Lange zusammengeführt, die sich als Hersteller von Geräten und Reagenzien für die Wasseranalyse einen Namen gemacht hatten. Ab Juni wird Hach Lange in Europa nun unter dem global einheitlichen...

mehr...
Anzeige

The Power of Multiomics

Erfahren Sie in unserem White Paper „Unlocking the Power of Multiomics“ wie die Verknüpfung von Lipidphenotyp und Genotyp geholfen hat Herzkreislauferkrankungen besser vorherzusagen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...