Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Laborgeräte> Internationale Fachkonferenz zur REACH-Verordnung

LabortechnikInternationale Fachkonferenz zur REACH-Verordnung

Am 1. Dezember 2010 endete die erste Registrierungsphase zur Meldung gesundheitsgefährdender CMR- und umweltbelastender Stoffe bei der Europäischen Chemikalienbehörde ECHA. Im Hinblick auf die zweite Phase der Registrierung, die noch bis zum 1. Juni 2013 durchgeführt wird, treffen sich Branchenexperten aus Deutschland, Großbritannien, Belgien und den Niederlanden auf der 7. Internationalen Fresenius-Konferenz zum Thema „REACH“ am 11. und 12. Oktober 2011 in Mainz. Welche Erkenntnisse lassen sich aus den bisherigen Verfahren ziehen? Wo besteht Verbesserungsbedarf? Und welche Tipps können an Unternehmen weitergegeben werden, die sich optimal auf die künftigen Registrierungen vorbereiten wollen? In insgesamt drei Themenblöcken erhalten die Teilnehmer Fakten zu allen praxisrelevanten Fragestellungen.

sep
sep
sep
sep

So berichten u.a. die Europäische Kommission und die ECHA von ihren Erfahrungen aus der ersten Registrierungsphase und zeigen auf, welche Lehren aus dieser für die Zukunft gezogen werden sollen. Verschiedene Akteure der Chemieindustrie geben im zweiten Themenblock in Form von Praxisberichten einen Einblick in allgemeine Detailfragen des Fachbereichs wie die korrekte Handhabe von Sicherheitsdatenblättern, den Status und die geplanten Entwicklungen des elektronischen Datenaustausches sowie über Aufbau, Management und Kommunikation des „Substance Information Exchange Forum (SIEF)“.

Anzeige

Im letzten Teil der Konferenz kommen Strategien, Tools und Empfehlungen zur gezielten Vorbereitung auf die zweite Registrierungsphase zur Sprache. Die Konferenzsprache ist Englisch und das komplette Programm im Internet: www.akademie-fresenius.de/2019.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Die Übergangsbestimmungen zur Registrierung von Altstoffen nach der europäischen REACH-Verordnung laufen am 31. Mai 2018 ab.

REACH-VerordnungVorregistrierung von geringen Stoffmengen

Die Übergangsbestimmungen zur Registrierung von Altstoffen nach der europäischen REACH-Verordnung laufen am 31. Mai 2018 ab. Die Frist betrifft Unternehmen, die geringe Stoffmengen zwischen 1 und 100 Tonnen produzieren oder importieren.

…mehr

REACH-Kongress 2016BfR sieht Bedarf für Verbesserungen des Verbraucherschutzes

Vom 5. bis 6. Oktober fand am Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in Berlin der REACH-Kongress 2016 zum Thema „Verbraucherschutz unter REACH“ statt.

…mehr

Lehrgang mit TÜV-ZertifikatMaterial Compliance Beauftragter

Der Verband Spectaris veranstaltet vom 17.-20. Oktober 2016 in Berlin einen Lehrgang zum zertifizierten Material Compliance Beauftragten (TÜV).

…mehr
Prof. Dr. Marcel Leist, Professor für Alternative in vitro-Methoden an der Universität Konstanz und Leiter des „Zentrums für Alternativen zum Tierversuch in Europa“ (CAAT-Europe).

Chemikalien quergelesen„Read-across“-Verfahren bei der Chemikalientestung

Tierversuche zur Chemikalientestung können vermieden werden, wenn Forscher bereits von der chemischen Struktur eines Wirkstoffs auf dessen Eigenschaften und potenzielle Schädlichkeit schließen können.

…mehr

Neues Urteil zur REACH-ChemikalienverordnungMeldepflicht auch für Teilerzeugnisse mit gefährlichen Stoffen

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat mit einem aktuellen Urteil die Informationspflichten für Unternehmen verschärft. Gegenstand sind Erzeugnisse, die nach der REACH-Chemikalienverordnung Stoffe enthalten mit besonders besorgniserregenden Eigenschaften (Substances of Very High Concern, SVHC).

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung