Aufschlusssystem ultraCLAVE IV

Moderne Aufschlusstechnik

Die Forderung der Anwender, die Gesamtarbeitszeit für Druckaufschlüsse deutlich zu reduzieren, auf der anderen Seite aber die Arbeitssicherheit wesentlich zu steigern, ist endlich in Erfüllung gegangen. Die Problemlösung ist das ultraCLAVE IV-System. Mit dem Start dieser Systemreihe wird die Handhabung beim Mikrowellenaufschluss noch weiter vereinfacht. Zeitaufwändiges Verschließen und Öffnen einzelner Druckbehälter gehören endgültig der Vergangenheit an.

Besonders die Steuerung von Hilfssystemen wird jetzt prozessabhängig automatisiert und führt so zu höherer Bedienungssicherheit für den Anwender. Der hohe Bedienkomfort der neuen easyControl-Software erlaubt nicht nur sichere Routinefunktionen, sondern auch einfachste Methodenentwicklung und genaue Einstellung aller Arbeitsschritte. Nach dem Einfüllen der Proben und Reagenzien müssen die Proben nur lose mit Kappen abgedeckt werden, um Staubeinschleppungen aus der Laborluft zu vermeiden. Die Behälter werden in den Hochdruckkessel gestellt, dieser verschließt sich automatisch. Anschließend wird ein Ladedruck mit N2 aufgebaut. Dieser Ladedruck wirkt als zusätzlicher, flexibler Deckel und verhindert durch Siedepunktserhöhung Querkontaminationen. Damit lassen sich Blindwerteinschleppungen durch Staubpartikel verhindern und dadurch optimale Bedingungen für die extreme Spurenanalytik gewährleisten.

Während des Prozesses bleibt der Druckmantel weitgehend kalt und wird zusätzlich von einem Kreislaufthermostaten gekühlt. Dies bewirkt eine schnelle Abkühlzeit nach Beendigung des Heizprogramms. Zusätzlich erzielt dieser spezielle Effekt eine extrem geringe Materialbelastung des Druckreaktors. Der Verschleiß an Probengefäßen und am Druckreaktor ist stark reduziert, wodurch sich deutliche Einsparungen an Verbrauchsmaterial und Unterhaltskosten ergeben.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ultraspurenanalyse

Bessere Quecksilber-Nachweisgrenzen

Bei der Quecksilberbestimmung mit Hilfe der häufig verwendeten Kaltdampftechnik mit Anreicherung sind die Nachweisgrenzen stark von den Chemikalien-Blindwerten abhängig. Der Zusatz Hg-PUR wird direkt mit der Gas-/Chemikalienversorgung verbunden, ist...

mehr...

Muffelöfen

Schnellste Heizraten mit Mikrowellen

Die heutigen Laboröfen müssen eine Vielzahl an Aufgaben erfüllen - über das Trocknen und Aufschmelzen bis hin zu Veraschungen für Analysen. Je vielseitiger die Aufgaben geworden sind, desto technisch anspruchsvoller wurden die Öfen.

mehr...
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...