Gesamtkatalog "Vakuumkomponenten und -technik"

„Vakuumkomponenten und -technik“

Der neue Gesamtkatalog „Vakuumkomponenten und -technik“ von Oerlikon Leybold Vacuum ist ab sofort erhältlich. Das über 900 Seiten umfassende Verzeichnis enthält alles, was Anwender und Interessierte über die Produktpalette von Oerlikon Leybold Vacuum wissen sollten.

In den einzelnen Produktkapiteln findet der Leser Informationen zu Drehschieber-, Sperrschieber- sowie trockenverdichtenden Membran-, Kolben-, Wälzkolben-, Scroll- und Schrauben-Vakuumpumpen. Ebenso wird das Produktprogramm für Pumpsysteme, Turbo-Molekularpumpen, Diffusionspumpen, Kryopumpen, IZ-Pumpen, Bauteile und Ventile beschrieben. In weiteren Kapiteln sind Vakuum-Messgeräte, Dichtheits-Prüfgeräte, Turbo-Radialgebläse sowie Hochvakuum-Experimentiersysteme erläutert und dargestellt.

Neben Abbildungen und Leistungskurven der Pumpen sind in leicht verständlicher Weise die Vorteile der Komponenten und deren typische Anwendungen beschrieben. Außerdem sind jedem Produkt die technischen Daten und Bestelldaten beigefügt. Eine Übersicht über individuelle Servicedienstleistungen rundet das Produktprogramm ab.

Die einzelnen Produktkapitel finden Sie als Datei zum direkten Download auf der Homepage http://www.oerlikon.com/leyboldvacuum unter der Rubrik „Dokumentationen/Download von Dokumenten“.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®
Mit dem PrismaPro bietet Pfeiffer Vacuum ein Quadrupol-Massenspektrometer für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche an.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...