Mehrfach- und Mehrmedienkupplungen Multiline

Mehrfachkupplungen

Einzelne Schläuche miteinander zu verbinden, kostet Zeit. Müssen Verbindungen geprüft und gelöst werden, ist Zeit aber oft nicht vorhanden. Um den Montageaufwand zu verringern und gleichzeitig Bauraum zu sparen, hat Eisele das Programm Multiline für Mehrfachkupplungen entwickelt. Es beinhaltet Verbindungen für Druckluft, Fluide und eine Ausführung als Mehrmedienkupplung. In der Bauform mit Absperrventilen bietet Multiline die einzigartige Möglichkeit, unter Druck zu entkoppeln und zu koppeln.

Vier, sechs, acht oder zehn Schläuche in einem Steckanschluss gebündelt zu verbinden, erleichtert die Montage erheblich. Um die Kupplungen eindeutig zuordnen zu können, gibt es Kodierstifte als Bausatz.

Der Kunde kann wählen, ob die Dose oder der Stecker absperrend sein soll, auch beidseitig absperrende Ausführungen sind für alle Stückzahlen möglich. Die in eloxiertem Aluminium oder vernickeltem Messing ausgeführten Kupplungen sind für Arbeitsdrücke von 0 bis 16 bar ausgelegt und bei Temperaturen zwischen -20 und +120 °C verwendbar.

Das Programm wird mit Fluidkupplungen, Mehrmedienlösungen und Schlauchbündelungen sowie weiterem Zubehör erweitert. Für spezifische Branchenanforderungen, etwa beim Einsatz in der Lebensmittelindustrie, werden Material und Konstruktion entsprechend angepasst.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Drossel mit Klickfunktion

Garantiert fein dosiert

Die Ganzmetall-Anschlusskomponenten für Druckluft, Gase und Flüssigkeiten der Eisele Basicline sind Teil eines leicht montierbaren Baukastensystems. Mit der neuen Klickdrossel steht ab sofort ein weiterer Schwenkanschluss mit Dosierfunktion aus dem...

mehr...
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...