Labortechnik

Sicherer Schutz vor statischer Aufladung

Die hohe Betriebs- und Produktsicherheit für alle Produkte steht für die Reichelt Chemietechnik an erster Stelle. Dieser Qualitätsanspruch hat das Unternehmen zu einem führenden Anbieter von Hochleistungsverschraubungen aus Spezialkunststoff gemacht.

Ob im chemischen Behälter- und Apparatebau oder in der Elektroindustrie, überall dort wird kompromisslose Sicherheit gefordert, wo es um aggressive Medien in explosionsgefährdeten Bereichen geht. Aus diesem Grund wurden Verschraubungen aus den Materialien PP-EL sowie PVDF-EL entwickelt, die den Anforderungen bei statischer Aufladung entsprechen.

Um die statische Aufladung zu vermeiden, ist der Hochleistungswerkstoff PVDF-EL mit elektrischen leitenden Partikeln ausgerüstet und besitzt deshalb nur einen geringen Oberflächenwiderstand von <103 Ω. Auch das hochpolymere Polypropylen (PP-EL) ist mit elektrisch leitenden Partikeln ausgerüstet, die die elektrische Ladung ableiten und den Oberflächenwiderstand auf <102 Ω reduzieren.

Für Medien, die auf UV-Belastung reagieren, sind alle Materialien komplett schwarz durchgefärbt und damit UV-beständig. PVDF ist zudem in UV-beständiger Qualität lieferbar.

Gern sendet man Ihnen ein ausführliches Angebot sowie das 120 Seiten umfassende Handbuch kostenlos zu. Bitte schreiben Sie an Frau Krön, E-Mail silvia.kroen@thomafluid.de oder per Fax 06221/312510.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige