Labortechnik

Mobiles SF6-Transfergerät besticht durch starke Förderleistung

Mit einem portablen SF6-Transfergerät erschließt WIKA jetzt auch das Produktsegment Gas-Handling. Der Typ GTU-10 zeichnet sich vor allem durch seine Leistungsstärke und eine intuitive Bedienung aus.

Das neue Gerät bewältigt eine Fördermenge von 1,8 m3/h. Damit liegt es in seiner Klasse an der Spitze. Der Kompressor des GTU-10 läuft ölfrei, das Gas bleibt so von möglichen Verunreinigungen durch Schmiermittel verschont.

Das kompakte Gerät ist leicht und sicher zu handhaben. Sein Bedienkonzept schließt Gasemissionen aus. Das GTU-10 ist überdies ein wirtschaftliches Produkt: Wegen langer Wartungsintervalle verursacht es nur geringe Betriebskosten. Weitere Infos unter www.wika.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...