Management

Gewinner-Tipps für LabUNTERNEHMER (11)

Erfolgreich trotz Konkurrenz (durch Labor-Fabriken)!

Oder: So schlagen Sie den Riesen ein Schnippchen.

Dr. Thomas Jebens berät LABO-Leser: mit Beratung GEWINNen.

Die Zahlen erscheinen für einen Mittelständler astronomisch. Je nachdem um welche Art von Analytik es sich handelt, rechnen moderne Groß-Labors mit Kapazitäten von 150.000 bis 500.000 Analysen pro Jahr. Ich überlasse es Ihrer Fantasie, bei welchen analytischen Themen schon ein einziges Groß-Labor alle Analysen verarbeiten könnte, die in einem Jahr in der gesamten Republik anfallen. Und blö..., ups, dummerweise gibt es mehr als "1" Groß-Labor in Deutschland. Sie wenden ein: "Verarbeiten könnte. Falls ein Labor es schafft, alle diese Analysen auf sich zu vereinigen." Wetten dass? Die passenden "kleinen Preise" wirken wie die berühmten "Schwarzen Löcher" im Weltall. Sie schlucken Ihre Noch-Kunden in Zukunft wie Staubsauger weg. Übrigens steckt da eine erprobte Wettbewerbs-Methodik (oder Strategie!) dahinter. Stück-Kosten runter, Preise runter und Gewinne nach oben. Und wie! Wer schon öfter von mir gelesen hat weiß: "Ich bin ein strikter Gegner der Kleine-Preise-Strategie für Mittelständler." Der Mittelstand hat andere Stärken wie die Groß-Industrie. Warum nutzen wir diese nicht konsequent? Lassen Sie uns einen Augenblick das Gleichnis vom Kampf "David gegen Goliath" betrachten. Die Geschichte kennen Sie. Das Ergebnis auch. Was ist der Kern der Geschichte? David hat sich nicht wie Goliath verhalten. Wutschnaubend, gepanzert, bis an die Zähne bewaffnet, sich allein auf seine Muskelkraft verlassend. David hat seine Gehirnrädchen klickern lassen und nach dem Schwachpunkt bei Goliath gesucht. Mit der ungeschützten Stirn des Goliath hatte er seine Chance gefunden. Und vor allem konsequent genutzt! Als gewandter Steinschleuder-Schütze ein ordentliches Steinchen draufgeschossen und vorbei war`s mit der Bedrohung durch Goliath. Was lernen wir daraus? So schlagen auch die Kleinen den Riesen ein Schnippchen. Scherz beiseite. Tatsächlich haben wir schon das Prinzip des "strategischen Denkens" (fast) spielerisch erläutert. Der Begriff STRATEGIE hat wegen seiner Ursprünge eine kriegerische Connotation, wie der Engländer sagt. Soll sagen, wir verbinden damit häufig Vorstellungen wie Wettbewerbs-Schlachten, Kampf um Kunden, Preis-Kämpfe, Konkurrenten zur Aufgabe zwingen, etc. Alles ganz schön zerstörerisch. Lassen wir das Kriegs-Geschrei einfach weg. Wie wär`s mit diesen strategischen Tönen? Markt und Wettbewerber beobachten; Angebots-Lücken entdecken; Interessen und Wünsche der Kunden erkunden und dafür nach neuen Problem-Lösungen suchen; clevere Angebote entwickeln - die alles sind, außer gewöhnlich - und dadurch angemessene Preise erzielen, denn Gewinn muss sein. Oder anders betrachtet: "Gehirnschmalz einsetzen, intensiv nach neuen Chancen suchen und diese konsequent nutzen. In Zukunft die Riesen ihr Ding machen lassen, und Sie machen Ihres - aber eben ganz anders. Und damit in Frieden und ungestört nebeneinander leben." Ist doch gleich viel intelligenter, schöpferischer und eleganter, oder?! Das Schönste ist, den Riesen wird dabei kein einziges Härchen gekrümmt. :-) Mit dem Aufdecken neuer Chancen entwickeln Sie neue Geschäfts-Ideen und wechseln in eine völlig andere, riesenlose Liga. Ab heute beschäftigen wir uns in den GEWINNer-Tipps damit, wie Sie als Mittelständler diese neuen Chancen finden und daraus attraktive Problem-Lösungen kreieren. Wie Sie Ihren Kunden mehr Nutzen bieten und so neue Geschäfts-Erfolge erzielen. Ich will Ihnen ein Konzept vorstellen, mit dem Sie sowohl neue, Erfolg versprechende Ziele finden als auch diese Ziele zuverlässig erreichen können. Diese Strategie wird Ihre Erfolgs-Spirale wieder auf volle Touren bringen. Gehen wir davon aus, Ihre Geschäfts-Idee ist in die Jahre gekommem. 1) Ihre einstigen Erfolge haben nachgelassen und der Wettbewerb fühlt sich an wie "raue See". Wie soll es in Zukunft weitergehen mit Ihrem Unternehmen? Die Antworten darauf hängen in der Praxis davon ab, wie Sie drauf sind und was Sie sich zutrauen! Ist Ihr Unternehmen "in schwerem Wetter", gibt es mit den richtigen Fragen viele Antworten zu der einen Frage: Wie weiter? Bevor wir uns aber der Frage "Wie weiter?" widmen, empfehle ich Ihnen Folgendes. Nehmen Sie sich bis zu den nächsten GEWINNer-Tipps zwischendurch mal eine Auszeit. Gehen Sie in sich und beantworten Sie die folgenden, sehr persönlichen Fragen ehrlich und realistisch: "Was will ich zukünftig (noch) erreichen? Was kann ich erreichen? Was will ich nicht tun?" Davon hängt ALLES ab. Bis zum nächsten Mal. E-Mail-Hotline: info@dr-jebens-consult.de. Fragen? Wenn Sie mir Ihr Problem kurz und prägnant schildern, denke ich für Sie nach. In einer "ERFOLGs-Kurz-Beratung diskutieren wir Lösungsansätze per E-Mail oder telefonisch. "Garantiert kostenlos" und ohne weitere Verpflichtung. Keinen Bedarf nach ERFOLG? Schreiben Sie mir einfach Ihre persönliche Meinung zum Thema!

Anzeige

1) Warum Geschäfts-Ideen in die Jahre kommen, habe ich in dem Fachartikel: "Erfolgreich trotz Konkurrenz 1.Teil" behandelt. Lesen Sie dort über das Modell der Lebenszyklus-Kurve nach unter "Preiskämpfe und Verdrängungswettbewerb". Den Beitrag finden Sie auf meiner Website: www.chemiemarketing.com. Gehen Sie dort auf den Button: Know-how Downloads.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schwächen im Job

Abbauen oder ignorieren?

Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen. Doch wie gehen wir mit unseren Schwächen um? Sollen wir sie ignorieren und uns auf den Ausbau unserer Stärken konzentrieren? Das kommt darauf an – meint unser Autor.

mehr...
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige

Führen 4.0

12 Thesen zum Führen in digitalen Zeiten

Digitalisierung hin oder her: Auch künftig werden Führungskräfte Menschen – und keine Maschinen und Algorithmen – führen. Das sollten sich Führungskräfte immer wieder ins Bewusstsein rufen. Dann gelingt ihnen auch das Führen im digitalen Zeitalter.

mehr...
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...

Management

Change nervt! Oder?

Change, also Veränderung, nervt viele Menschen – weil sie sich nach Stabilität sehnen. Denn diese vermittelt ihnen das Gefühl von Sicherheit. In der von Veränderung geprägten VUCA-Welt können Unternehmen ihren Mitarbeitern die gewünschte Stabilität...

mehr...