Geometrie-Messsoftware

Für Messmikroskope

Gegenüber dem Profilprojektor mit Zähleranzeige bieten die ergonomischen Messmikroskope mit Geometrie-Software von Vision Engineering deutliche Vorteile im Messablauf, in der Auswertung und der Dokumentation. Zusätzlich ist die Software in der Lage, selbstständig Kanten zu finden und kann so die Messung bei hoher Reproduzierbarkeit beschleunigen. Das Unternehmen hat die Auswahl an Typen und Ausbaustufen der Messsoftware erweitert und kann nun für praktisch jeden Einsatzzweck und Anforderungsprofil die optimale Lösung anbieten.

Aktuelle Geometrie-Messsoftware für die Messmikroskope von Vision Engineering.

Das Touchscreen-Bedienkonzept zum Beispiel der M2 und M3 Messsoftware-Familie von MetLogix deckt den Bedarf in der täglichen Routinemessung mit Dokumentationsaufkommen bei geringem Lernaufwand. Für den Einsatz in besonders rauer Umgebung empfehlen sich die robusten Heidenhain Geometrie-Rechner. Nach oben hin wird das Programm mit Heidenhain Geometrie-Software mit frei konfigurierbaren Prüfberichten, umfangreichem automatisierbarem Datenexport und CAD-Daten-Im- und Export abgerundet.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

ZEW

Chemieindustrie hat Potenzial bei Digitalisierung

Aus der Studie „Innovationsindikatoren Chemie 2018“ des ZEW geht hervor, dass die Möglichkeiten für digitale Innovationen in der Chemie-Branche noch nicht alle ausgeschöpft werden. Zwei große Baustellen zeigt die Studie mit Blick auf...

mehr...
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®
Mit dem PrismaPro bietet Pfeiffer Vacuum ein Quadrupol-Massenspektrometer für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche an.

Zum Highlight der Woche...