Gitterschnittgerät

Lackhaftung normgerecht prüfen

Gitterschnittprüfungen zählen zu den wichtigsten Verfahren bei der Qualitätssicherung von schützenden oder dekorativen Lacken und anderen Beschichtungen. Der Kölner Hersteller ElektroPhysik erweitert sein Lieferspektrum um professionelle Gitterschnittgeräte.

Gitterschnittgerät SecoTest von ElektroPhysik für normgerechte Gitterschnittprüfungen nach ISO und ASTM.

Mit den neuen Gitterschnittgeräten der Serie SecoTest lässt sich präzise und sicher die Haftfestigkeit von Lackierungen ermitteln und mit einer Kennzahl einstufen. Für Gitterschnittprüfungen nach DIN EN ISO 2409 und ASTM D 3359 stehen verschiedene spezialisierte Modelle mit unterschiedlichen Schneidkörpern zur Auswahl.

Die Haftfestigkeit von Lackierungen und anderen Beschichtungen ist ein entscheidendes Produkt- und Qualitätsmerkmal für deren Schutzwirkung. Zur Erhaltung der Produktqualität spielt der Zustand einer schützenden oder dekorativen Lackierung eine wichtige Rolle. Je besser eine Lackierung auf dem Untergrund haftet, desto zuverlässiger ist ihr Schutz. Mit Hilfe der Gitterschnittprüfung lässt sich feststellen, wie gut eine Lackierung mit ihrem Untergrund verbunden ist.

Bei der Gitterschnittprüfung wird mit einem definierten Schneidkörper ein so genannter Gitterschnitt auf die Lackierung aufgebracht und das zurückbleibende Gitterschnittmuster visuell anhand von Referenzbildern aus einer Vergleichstabelle bewertet. Je nach verwendeter Norm wird im Anschluss eine Kennzahl zugeordnet, die die Haftfestigkeit der Lackierung entsprechend einstuft.

Anzeige

Die Geräte der Serie SecoTest sind geeignet für Ein- und Mehrschichtbeschichtungen (zum Beispiel Lacke und Kunststoffe) auf harten Substraten wie Metall oder Kunststoff ebenso wie auf weichen Substraten wie Holz oder Putz. Abhängig vom Anwendungsfall, von der Beschichtungsdicke, vom Substrat und von der Norm kommen unterschiedliche Schneidkörper zum Einsatz. Dabei variieren die Anzahl der Schneiden und ihre jeweiligen Abstände.

Die einfache und genaue Anwendung des Prüfgeräts ist gerade bei von Hand geführten, mechanisch wirkenden Geräten von entscheidender Bedeutung. Bei den Gitterschnittgeräten der Serie SecoTest sorgt der drehbare Schneidenkopf für ein sicheres Aufsetzen, ohne zu verkanten. Damit ist eine gleichmäßige, parallele Führung der Schneiden zum Untergrund der Lackierung gewährleistet. Das Gitterschnittmuster kann nach ISO oder ASTM sicher beurteilt und ausgewertet werden. Der ergonomisch geformte Griff aller Modelle unterstützt die sichere Handhabung und bietet zusätzlichen Prüfkomfort. Auch ökonomische Kriterien werden berücksichtigt: Durch die hochwertigen Mehrschneidenmesser aus Werkzeugstahl mit sechs Schneidkanten ist eine lange Lebensdauer garantiert.

Zum Lieferumfang eines Secotest gehören neben dem Gerät mit Schneidkörper ein passender Inbusschlüssel für den Schneidenwechsel, eine Bürste zum Entfernen loser Partikel und eine Lupe für die Bewertung des Gitterschnittmusters, alles übersichtlich und geschützt untergebracht im robusten Transportkoffer.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Qualitätssicherung

Grundkurs für MIR-Anwendungen

Dieser Kurs (5. bis 6.03.2018 in Ettlingen) von Bruker Optik richtet sich an Anwender, die neu in das Arbeitsfeld der MIR-Analytik einsteigen. Die Schulungsinhalte orientieren sich speziell an den Anforderungen eines Labors der Qualitätssicherung.

mehr...
Anzeige

Control 2017

10 Jahre Control in Stuttgart

Was sich schon seit Monaten abzeichnet, wird mehr und mehr zur Gewissheit: Die Control – Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung steuert in ihrer nunmehr 31. Auflage auf ein Rekordergebnis zu.

mehr...

3D-Profilometer

Mit automatischer Inspektionsfunktion

Keyence hat ein neues 3D-Profilometer mit erweiterten Funktionen auf den deutschen Markt eingeführt. Dieses verfügt nun zusätzlich über eine automatische Inspektionsfunktion, welche eine einfache und benutzerunabhängige Prüfung von 3D-Formen in...

mehr...