Industrielackgeschäfte

BASF schließt Verkauf an AkzoNobel ab

BASF hat den Verkauf ihrer globalen Industrielackgeschäfte an AkzoNobel abgeschlossen. Die Transaktion beinhaltet Technologien, Patente und Marken sowie die Übergabe zugehöriger Produktionsstätten in Deeside/Vereinigtes Königreich und Vanderbijlpark/Südafrika.

Nach der Transaktion wird AkzoNobel nun das globale Geschäft mit Coil, Furniture Foil und Panel Coatings, Beschichtungen für Windanlagen und General Industry sowie das Commercial Transport Geschäft in EMEA führen. Diese Geschäfte haben 2015 einen Umsatz von rund 300 Mio. Euro erzielt.

Mit dem verbleibenden Portfolio bestehend aus dem Fahrzeuglack- und Reparaturlackgeschäft sowie dem Bautenanstrichmittelgeschäft mit seiner führenden Marke Suvinil® in Brasilien hat der Unternehmensbereich Coatings 2015 einen Umsatz von rund 2,9 Mrd. Euro erzielt. Das Geschäft wurde durch den in dieser Woche abgeschlossenen Kauf von Chemetall, einem weltweit führenden Anbieter angewandter Oberflächenbehandlungen, weiter gestärkt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kohlenstoff-Recycling

BASF investiert in LanzaTech

BASF investiert in LanzaTech, ein Unternehmen, das ein einzigartiges biotechnologisches Verfahren zur Verwendung von gasförmigem Abfall als Rohstoffquelle entwickelt hat. Die Technologie hat laut BASF Potenzial für Anwendungen in der Chemieindustrie.

mehr...

Batteriematerialien

Gründung von BASF Toda America

BASF, der weltweit größte Chemiezulieferer für die Automobilindustrie, hat die Vereinbarung zur Gründung von BASF Toda America (BTA) vollzogen. Als ein weiterer Schritt entlang der BASF-Wachstumsstrategie für ihr Geschäft mit Batteriematerialien...

mehr...
Anzeige