Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv> BASF steuert erneut Rekordjahr an

NewsBASF steuert erneut Rekordjahr an

BASF steuert erneut Rekordjahr an Die BASF ¿ The Chemical Company - verbesserte auch im 3. Quartal 2007 Umsatz und Ergebnis und steuert damit erneut ein Rekordjahr an. BASF-Finanzvorstand Dr. Kurt Bock wies vor Analysten und Journalisten darauf hin, dass alle Segmente zu der Umsatzsteigerung beigetragen haben. Gute Ergebnisse weisen insbesondere die im Vorjahr erworbenen Geschäftsaktivitäten auf. Die Nachfrage nach BASF-Produkten und innovativen Systemlösungen bleibt auf hohem Niveau. Die BASF konnte den Absatz im Vergleich zum bereits sehr guten Vorjahresquartal noch einmal steigern und die Verkaufspreise leicht erhöhen. Insgesamt stieg der Umsatz der BASF-Gruppe im 3. Quartal 2007 um 5 % auf knapp 14 Mrd. Euro. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) vor Sondereinflüssen verbesserte sich um 6 % auf 1,7 Mrd. Euro. Kumuliert stieg der Umsatz in den ersten neun Monaten 2007 um 13 % auf 43,3 Mrd. Euro. Das EBIT vor Sondereinflüssen verbesserte sich um 9 % auf 5,9 Mrd. Euro. Das Ergebnis pro Aktie hat die BASF im 3. Quartal mehr als verdoppelt. Dies resultiert aus dem erhöhten operativen Ergebnis sowie aus der Absenkung des Steuersatzes im Rahmen der Unternehmenssteuerreform 2008, die im 3. Quartal zu einem nicht zahlungswirksamen Einmalertrag aus der Neubewertung latenter Steuern führte.

sep
sep
sep
sep
Anzeige

 

Positiver Ausblick für das Gesamtjahr 2007

Für das Gesamtjahr 2007 geht die BASF nun von folgenden Rahmenbedingungen aus: Wachstum der Weltwirtschaft von 3,5 % Ölpreis (Brent) um 70 US-Dollar pro Barrel im Jahresdurchschnitt US-Dollar-Wechselkurs von durchschnittlich 1,35 US-Dollar pro Euro Risiken gehen noch immer von geopolitischen Spannungen und regionalen Konflikten aus. Die BASF setzt ihre Maßnahmen zur Restrukturierung und Kostenreduzierung unverändert fort, um ihre Position in einem wettbewerbsintensiven Umfeld auszubauen. Für das Jahr 2007 rechnet die BASF mit einem Umsatz von knapp 58 Mrd. Euro. Auch im 4. Quartal werden planmäßige Abstellungen von Großanlagen vor allem bei Petrochemikalien das Ergebnis belasten. Dennoch erwartet die BASF, beim EBIT vor Sondereinflüssen 2007 den Rekordwert des Vorjahres zu übertreffen.

Alle Segmente steigern im 3. Quartal den Umsatz

Im Segment Chemikalien wurden der Umsatz (+5 %) und das EBIT vor Sondereinflüssen gesteigert. Alle Bereiche mit Ausnahme von Petrochemikalien hatten hieran Anteil. Bei Petrochemikalien war das Geschäft durch planmäßige Anlagenabstellungen beeinträchtigt. Im Segment Kunststoffe wurde der Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal mengen- und preisbedingt (+3 %) gesteigert. Das Ergebnis erreichte nicht den sehr guten Wert des Vorjahresquartals. Dies liegt hauptsächlich an einem Ergebnisrückgang bei Performance Polymers. Das Segment Veredlungsprodukte verzeichnete mengenbedingt einen leichten Umsatzanstieg (+1 %). Eine deutliche Ergebnissteigerung bei Bauchemie konnte Rückgänge in anderen Bereichen nicht ausgleichen. Das Segment Pflanzenschutz und Ernährung erzielte das prozentual höchste Umsatzwachstum (+7 %). Beide Bereiche des Segments verbesserten das Ergebnis. Im Pflanzenschutz wurden insbesondere bei Fungiziden für den Sojaanbau in Südamerika höhere Verkaufspreise erzielt; auch der Absatz konnte deutlich gesteigert werden. Bei Feinchemie zeigten die Maßnahmen zur Restrukturierung Erfolg. Auch höhere Verkaufspreise für einige Vitamine trugen zu dem deutlichen Ergebnisanstieg bei. Absatzsteigerungen im Erdgashandel führten im Segment Öl und Gas zu einem Umsatzanstieg (+3%). Das Ergebnis lag infolge einer geringeren Ölproduktion und rückläufiger Margen im Erdgashandel unter dem Wert des Vorjahresquartals.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Dr. Fangfang Chu und Dr. Eduard Schreiner diskutieren

Innovationskraft und WettbewerbsfähigkeitBASF treibt Digitalisierung in der Forschung weltweit voran

Die enormen Chancen der Digitalisierung entlang der gesamten Wertschöpfungskette entschlossen zu nutzen, ist das erklärte strategische Ziel von BASF. Ein Supercomputer soll BASF-Experten helfen komplexe Fragestellungen effizient zu bearbeiten.

…mehr
LEDs

Weniger Seltene Erden erforderlich?Organische Konversionsmaterialien in LEDS

Um von Seltenen Erden weniger abhängig zu sein, versuchen saarländische Chemiker um Professor Guido Kickelbick gemeinsam mit den Industriepartnern Osram, Osram Opto Semiconductors und BASF, den Anteil Seltener Erden in LEDs zu verringern.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Abstrakte Darstellung Passwortverschlüsselung

Datensicherheit aus dem LaborChemische Schlüssel für sichere Passwörter

Wissenschaftler aus dem KIT haben Informatik mit Chemie gepaart und ein gängiges Verschlüsselungsverfahren mit einem chemischen Passwort kombiniert. 

…mehr
Holm Kändler, Geschäftsführer der Hellma GmbH & Co. KG (Bild: Hellma)

Hellma erweitert die UnternehmensspitzeNeues Mitglied in der Geschäftsführung

Zum 1. März 2018 hat Hellma die Geschäftsführung durch Holm Kändler erweitert.

…mehr

BioanalytikKlinische Ergebnisse veröffentlicht: Bluttest zur der Erkennung von Leberkrebs

Die Epigenomics AG (FSE: ECX, OTCQX: EPGNY) Ergebnisse aus zwei klinischen Studien in EBioMedicine (unterstützt von Cell Press und The Lancet) bekannt gegeben und bezeichnet die Ergebnisse als "vielversprechend". Die Ergebnisse zeigen eine hohe Genauigkeit des epigenetischen Biomarker mSEPT9 bei der Erkennung von Leberkrebs in Patienten mit Leberzirrhose.

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter