Erdgasbasierte Propylen-Herstellung in Freeport/Texas

BASF verschiebt Entscheidung

Angesichts der aktuellen Volatilität der Rohstoffpreise und des derzeitigen wirtschaftlichen Umfelds hat BASF die abschließende Investitionsentscheidung über den Bau einer World-Scale-Anlage zur Herstellung von Propylen auf Methan-Basis am Standort in Freeport/Texas verschoben.

„Die gezielte Herstellung von Propylen aus günstigem U.S.-Schiefergas ist interessant für BASF. Wir werden die Entwicklung der Rohstoffpreise sowie der relevanten Marktbedingungen regelmäßig prüfen, um den richtigen Zeitpunkt für eine solche Großinvestition zu bestimmen“, sagte Wayne T. Smith, Mitglied des Vorstands der BASF SE.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kohlenstoff-Recycling

BASF investiert in LanzaTech

BASF investiert in LanzaTech, ein Unternehmen, das ein einzigartiges biotechnologisches Verfahren zur Verwendung von gasförmigem Abfall als Rohstoffquelle entwickelt hat. Die Technologie hat laut BASF Potenzial für Anwendungen in der Chemieindustrie.

mehr...

Batteriematerialien

Gründung von BASF Toda America

BASF, der weltweit größte Chemiezulieferer für die Automobilindustrie, hat die Vereinbarung zur Gründung von BASF Toda America (BTA) vollzogen. Als ein weiterer Schritt entlang der BASF-Wachstumsstrategie für ihr Geschäft mit Batteriematerialien...

mehr...

Raman-Spektroskopie

Metrohm übernimmt B & W Tek

Die Metrohm AG aus Herisau, Schweiz, und B & W Tek aus Newark, Delaware, USA, haben die Akquisition von B & W Teks Spectroscopy Solution Business, B & W Tek LLC, sowie mehrerer ausländische Tochtergesellschaften bekannt gegeben.

mehr...

Pharma 4.0

Auszeichnung für Werum IT Solutions

Werum IT Solutions ist von APAC CIO Outlook als einer der „Top 10 Pharma & Life Science Solution Providers 2018“ ausgezeichnet worden. Der Preis wird an Unternehmen vergeben, die mit technologischen Weiterentwicklungen erfolgreich die...

mehr...
Anzeige