News

Bio-Chem Fluidics erhält Geschäftslizenz in China

Bio-Chem Fluidics, ein weltweit führender Hersteller inerter Fluid-Handling-Miniaturkomponenten für Laborinstrumente, hat eine Geschäftslizenz für seine neue Fabrik in Shanghai erhalten. Das Unternehmen ist nun eine hundertprozentige Tochtergesellschaft (Wholly Foreign-Owned Enterprise, WFOE) und darf Produkte uneingeschränkt im- und exportieren.

Die Produktion und der Verkauf von Fertigprodukten und elektrischen Unterbaugruppen haben bereits begonnen, und über die kommenden Monate werden weitere neue Produkte eingeführt. Die Fabrik in Shanghai wird auch als globales Sourcing-Zentrum für Betriebsgesellschaften in Europa und Nordamerika dienen, und das Unternehmen hat bereits begonnen, lokale Lieferanten für Schlüsselkomponenten zu identifizieren. Bio-Chem Fluidics ist eine von vier Gesellschaften der Halma-Gruppe (neben Castell Safety, Labsphere und Ocean Optics), die die Produktion am Standort aufgenommen haben.

Tim O¿Sullivan, Vice President Manufacturing bei Bio-Chem Fluidics, erklärte: "Wir sehen in China und den anderen asiatischen Ländern einen großen Wachstumsmarkt, deshalb produzieren wir in Asien auch primär für unseren asiatischen Kundenstamm."

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Raman-Spektroskopie

Metrohm übernimmt B & W Tek

Die Metrohm AG aus Herisau, Schweiz, und B & W Tek aus Newark, Delaware, USA, haben die Akquisition von B & W Teks Spectroscopy Solution Business, B & W Tek LLC, sowie mehrerer ausländische Tochtergesellschaften bekannt gegeben.

mehr...
Anzeige

Pharma 4.0

Auszeichnung für Werum IT Solutions

Werum IT Solutions ist von APAC CIO Outlook als einer der „Top 10 Pharma & Life Science Solution Providers 2018“ ausgezeichnet worden. Der Preis wird an Unternehmen vergeben, die mit technologischen Weiterentwicklungen erfolgreich die...

mehr...