News

Bioreaktoren: Sartorius mit neuer Produktionsstätte

Der Göttinger Labor- und Pharmazulieferer Sartorius hat am 12. September im nordhessischen Guxhagen sein neues Werk für die Produktion von Bioreaktoren eingeweiht. Nach rund einjähriger Bauzeit wurde das neue Gebäude in Anwesenheit des Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier, des Bürgermeisters von Guxhagen, Edgar Slawik, sowie zahlreicher Gäste aus Politik und Wirtschaft offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Rund 18 Millionen Euro wurden in das Werk investiert, in dem Sartorius Bioreaktoren und weiteres Produktionsequipment für Kunden aus der biopharmazeutischen Industrie herstellt. Auf einer Gesamtfläche von über 9000 Quadratmetern bietet das Gebäude Platz für eine Produktionshalle und Büroräume für die 240 Mitarbeiter. Bauherr ist die Firma Robos des Guxhagener Unternehmers Karl Kördel, von dem Sartorius die Räumlichkeiten langfristig gemietet hat.

Mit der Eröffnung des neuen Standorts in Guxhagen hat Sartorius seine bisherige Produktionsstätte für Bioreaktoren in Melsungen verlassen, an der die Kapazitäten ausgeschöpft waren.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...