News

BYK Additives & Instruments eröffnet Laborgebäude in Wesel

Im Rahmen der weltweiten Marketing-&-Sales-Tagung und des 50-jährigen Standortjubiläums weihte BYK Additives & Instruments gestern sein hochmodernes Laborgebäude in Wesel offiziell ein. Innerhalb von zwei Jahren Bautätigkeit wurden 8000 Quadratmeter Laborfläche und 130 Arbeitsplätze geschaffen. Seit Ende 2011 arbeiten dort bereits 80 Labor-Mitarbeiter vor allem an der Entwicklung zukunftsweisender Additive für Kunststoff-Anwendungen.

Von links: Manfred Kleiböhmer, Dr. Roland Peter, Ulrike Westkamp, Dr. Matthias L. Wolfgruber und Dr. Gerald Kirchner.

Dr. Roland Peter, Geschäftsbereichsleiter BYK Additives & Instruments: "Dieser Neubau ist ein wesentlicher Bestandteil der Innovationsstrategie unseres Hauses. Denn wer weltweit vernetzt und erfolgreich in der Anwendungsentwicklung zusammenarbeiten möchte, muss Raum für effektive Kommunikation schaffen. Das neue Laborgebäude bietet dank der nutzerorientierten Planung und des großzügigen Raumangebots die optimalen Voraussetzungen dafür."

Bei der Planung wurde besonderen Wert auf die effiziente Energienutzung gelegt. Mit Hilfe von Oberflächen-Geothermie, Wärmepumpen und Wärmerückgewinnungsanlagen kann der Primärenergieverbrauch um 30 % im Vergleich zu Standardgebäuden reduziert werden. Für die zum Einsatz kommenden Baustoffe wurde der Nachweis erbracht, dass diese aus erneuerbaren Rohstoffen bestehen bzw. einer einfachen Rückführung zugeführt werden können. Auch die Wärmedämmung und das gesamte Lüftungssystem entsprechen den strengen energetischen Vorgaben.

Anzeige

BYK Additives & Instruments konnte somit alle erforderlichen Voraussetzungen zur LEED-Vorzertifizierung (Leadership in Energy and Environmental Design) nach Platinstandard erfüllen und erhielt vom USGBC (Green Building Council) die offizielle Urkunde. Weitere Infos unter http://www.byk.com.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige