News

DSX-Mikroskopserie von Olympus gewinnt bei Designwettbewerben

Die opto-digitalen Industriemikroskope DSX von Olympus wurden im Rahmen des Designwettbewerbs 2013 iF design awards mit dem prestigeträchtigen "Gold Award" für Produktdesign ausgezeichnet. Die DSX-Serie gewann den Preis in der Kategorie Industry/Skilled Trades und wurde unter 3011 Einreichungen in dieser Kategorie ausgewählt. Bereits im Oktober letzten Jahres wurde das DSX100 in Tokio mit einem Good Design Award ausgezeichnet.

Das iF Logi ist zu einem Symbol für überragende Leistung im Designbereich geworden und der Preis ein weltweit anerkanntes Markenzeichen für herausragendes Design. In Bezug auf die Serie DSX sagte die iF Jury: "Das präzise, zeitgemäße Design dieses Produktes macht es zu einer interessanten Neuentwicklung im Bereich der Industriemikroskope. Dieses Gerät muss komplexe Aufgaben absolut präzise erfüllen - eine Anforderung, die im Design hervorragend umgesetzt wurde, so dass eine intuitive Bedienung der kontaktfreien Messtechnologie über einen Touchscreen möglich ist."

Die drei Modelle der Serie, das DSX100, das DSX500 und das DSX500i, vereinen Ergonomie mit moderner Optik und höchster Präzision für kontaktfreie, zerstörungsfreie Messungen. Die Okulare des Mikroskops wurden durch die Darstellung auf dem Bildschirm ersetzt. Die Steuerung erfolgt über eine Touchscreen-Oberfläche. Eine Vorschaufunktion erlaubt die zeitsparende, einfache Auswahl der besten optischen Technik. Das System erzeugt für jede Technik - wie Hellfeld, Dunkelfeld und differentiellen Interferenzkontrast (DIC) - automatisch eine Auswahl von Vorschaubildern. Der Anwender berührt lediglich den Bildschirm, um die bevorzugte Bilddarstellung auszuwählen.

Zu den wählbaren Betriebsarten zählen auch ein Tutorial-Modus, mit dem Neuanwender in die Bedienung eingeführt werden, und ein Bediener-Modus, der die kundenspezifische Anpassung der Benutzeroberfläche ermöglicht. Im Bediener-Modus können außerdem individuelle Anwenderprofile erstellt und auf spezielle Anforderungen abgestimmt werden.

Dietmar Jandt, Materials Science Department Manager für die Micro-Imaging Solutions Division bei Olympus Europa, der den Preis entgegennahm, sagte: "Wir sind stolz darauf, dass wir mit einem derart renommierten Designpreis ausgezeichnet werden. Die fortgesetzte internationale Anerkennung der Serie DSX ist eine Bestätigung für das intuitive Design des Systems. Die Serie DSX setzt neue Maßstäbe für nicht-konfokale Metrologie und optische Mikroskoptechniken. Bedienerfreundlichkeit stand bei der Designentwicklung im Vordergrund. Gleichzeitig wurden hinsichtlich der hochauflösenden Optik und Messgenauigkeit höchste Standards eingehalten."

Nähere Informationen zur Serie DSX finden Sie auf der Internetseite von Olympus unter http://www.olympus-ims.com/opto-digital

Nähere Informationen zu den iF awards finden Sie unter http://www.ifdesign.de/presse_detailseite_e.html?pmid=636

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mikroskopie

Routine mit Komfort

Olympus hat mit dem CX43 und dem CX33 zwei neue Mikroskope auf den Markt gebracht, die sich durch eine helle, gleichmäßige Beleuchtung auszeichnen und einen außergewöhnlich hohen Benutzerkomfort bieten. 

mehr...
Anzeige