German Design Award 2015: Special Mention

Laborflaschensystem prämiert

Das DURAN® YOUTILITY Laborflaschensystem wird beim German Design Award 2015 mit dem „Special Mention for exceptional design quality” ausgezeichnet. Es ist ein internationaler Premiumpreis des Rat für Formgebung, einem der international führenden Kompetenzzentren für Design.

Das DURAN® YOUTILITY Laborflaschensystem wird beim German Design Award 2015 mit dem „Special Mention for exceptional design quality” ausgezeichnet.

Expertengremien laden im Rahmen eines Nominierungsverfahrens nur solche Produkte zur Teilnahme ein, die sich nachweislich durch ihre gestalterische Qualität differenzieren. Die Jury des German Design Award – allesamt Fachleute aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gestaltungsindustrie – stimmt innerhalb der zehn Wettbewerbskategorien über die Qualität der Produkte und Projekte ab. Ausgezeichnet werden Produkte, die auf ihre Art wegweisend in der deutschen und internationalen Designwelt sind.

Unter den insgesamt 2250 nominierten Produkten wurde das benutzerorientierte Design des Laborflaschensystems mit einem „Special Mention“ in der Kategorie „Industry, Materials and Health Care” ausgezeichnet. Mit diesem Prädikat werden Arbeiten gewürdigt, deren Design außergewöhnliche Aspekte oder Lösungsansätze aufweist. Vorstand Florian Meise von ADCURAM zeigt sich begeistert: „Als Eigentümer fördern wir ganz besonders die Innovationskraft unserer Tochterunternehmen. Wir sind sehr stolz auf Duran“.

Das in Zusammenarbeit mit Koop Industrial Design entwickelte YOUTILITY Laborflaschensystem zielt darauf ab, Laborarbeit benutzerfreundlicher, sicherer, und wirtschaftlicher zu machen. Die Innovation dabei besteht nicht nur aus der ergonomisch geformten Flasche, sondern zeigt sich auch in den Zubehörteilen: Ergonomischer Verschluss mit optimierten Rillen für schnelleres Öffnen und Schließen, Kennzeichnungsringe in acht Farben sowie selbstklebende Etiketten zur Identifikation des Inhalts.

Anzeige

Die DURAN Group wird den Award am 13. Februar 2015 im Rahmen der offiziellen Preisverleihung in Frankfurt entgegennehmen. Neben dem iF Product Design Award, dem Red Dot Award, dem Silver IDEA® Award und dem japanischen Designpreis G-Mark ist dieser Preis bereits die fünfte Auszeichnung in Folge.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Ergonomie am Arbeitsplatz zahlt sich aus

Besonders in der Life-Science-Industrie bilden qualifizierte Mitarbeiter ein wesentliches Fundament. Informieren Sie sich über die Vorteile, die hier ergonomische Arbeitsplätze von item der Life-Science-Branche bringen: Jetzt mehr erfahren!

mehr...
Anzeige

Kreislaufwirtschaft

Bioplastik ist auch keine Lösung

Biologisch abbaubare Kunststoffe sind für die große Mehrheit deutscher Kompostierer Störstoffe – das ergab eine Umfrage der Deutschen Umwelthilfe bei deutschen Kompostierern. Auch gegen die Plastikvermüllung der Meere sei der Einsatz von Bioplastik...

mehr...
Anzeige

Umweltschutz

Pharmazeutische Wirkstoffe in der Ostsee

Das Projekt CWPharma hat zum Ziel zum Thema "Arzneimittel in der Umwelt" Wissenslücken zu schließen. Dazu sollen im Ostseeraum u.a. Emissionen aus Pharmaindustrie, Krankenhäusern, Mülldeponien, Fisch- und Geflügelfarmen und kommunalen Kläranlagen...

mehr...