News

Hellma übernimmt Calciumfluorid-Produktion von Schott Lithotec

Mit der Übernahme der Calciumfluorid-Produktion des weltweit dabei führenden Herstellers, Schott Lithotec in Jena, stärkt Hellma seine Marktposition und baut sein Angebotsportfolio strategisch aus. Die 1998 gegründete Schott Lithotec ist auf optische Materialien spezialisiert, die in Anlagen zur Produktion von Mikrochips eingesetzt werden. In der übernommenen Sparte werden über 40 Mitarbeiter am Standort Jena weiterbeschäftigt. Das Hightech-Material Calciumfluorid wird aufgrund seiner hohen Strahlungsresistenz und optischen Güte unter Laserbeschuss in der Lithografie als Linsenmaterial eingesetzt. Das neue Unternehmen wird unter dem Namen Hellma Materials firmieren. "Mit dieser neuen Akquisition treiben wir die über 85-jährige Erfolgsgeschichte der Hellma weiter voran. Auch in 2010 wird Hellma weiter wachsen", kündigt Lutz Mayer, Geschäftsführer der Hellma Gruppe, an. Seit 1991 gehört bereits das Unternehmen Hellma Optik GmbH in Jena, Hersteller optischer Komponenten für Laser- und Lithografieanwendungen, zur Hellma Gruppe. Bildunterschrift: Calciumfluorid in der Qualitätskontrolle.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige