News

Katalyse: Evonik baut Engagement in Indien aus

Evonik Industries, Essen, hat am 3. Juni 2010 das Geschäft mit Edelmetallpulverkatalysatoren der Ravindra Heraeus Pvt. Limited, Udaipur (Rajasthan, Indien), erworben. Damit gehen Know-how, Technologie und die Geschäftsbeziehungen mit Katalysatorkunden von Ravindra Heraeus auf Evonik über, während die Produktionseinrichtungen bei dem indischen Unternehmen verbleiben. Beide Partner haben außerdem langfristige Verträge bezüglich Lohnfertigung und Edelmetallrecycling geschlossen. Danach wird Ravindra Heraeus an seinem Standort Udaipur im Auftrag von Evonik Edelmetallpulverkatalysatoren für den indischen Markt produzieren sowie verbrauchte Katalysatoren rezyklieren. Die Katalysatoren für das bereits bestehende Indien-Geschäft von Evonik wurden bislang aus Deutschland eingeführt. Diese Produkte werden zukünftig ebenfalls in Indien bei Ravindra Heraeus hergestellt.

Edelmetallpulverkatalysatoren kommen in Synthesen in der Pharma-, Fein- und Industriechemie zum Einsatz, um beispielsweise Pharma- oder Agrowirkstoffe selektiv und kosteneffizient herzustellen. Der indische Pharma- und Feinchemiemarkt verzeichnet seit mehreren Jahren ein überdurchschnittliches Wachstum. Grund sind die Outsourcing-Strategien von Pharma- und Agrokonzernen, wonach diese die Wirkstoffe nicht mehr selbst herstellen, sondern von Feinchemieunternehmen produzieren lassen.

"Mit Heraeus als starkem, leistungsfähigen Partner können wir nun auch die Kunden in Indien mit unseren hochwertigen Edelmetallkatalysatoren aus lokaler Produktion versorgen und ihnen das komplette Leistungspaket beim Edelmetallmanagement anbieten", sagte Dr. Wilfried Eul, Leiter des Geschäftsgebiets Catalysts von Evonik. Für die Kunden bedeutet dies eine kurze Bearbeitungszeit und die Integration in den lokalen Edelmetallkreislauf, wodurch Importzölle und langwierige Einfuhrprozesse vermieden werden. "Das ermöglicht es uns, besser an dem überdurchschnittlichen Wachstum der Pharma- und Feinchemiebranche Indiens teilzunehmen und unsere führende Position bei Edelmetallpulverkatalysatoren weiter auszubauen", so Eul. Evonik produziert Edelmetallpulverkatalysatoren bislang an den vier Standorten Hanau (Deutschland), Tsukuba (Japan), Americana (Brasilien) und Calvert City (Kentucky, USA) und wird noch im Juni eine fünfte, neu gebaute Anlage in Schanghai (China) in Betrieb nehmen.

Anzeige

Ravindra Heraeus, ein Edelmetallunternehmen, ist ein Joint Venture zwischen dem weltweit führenden Edelmetall- und Technologieunternehmen Heraeus mit Sitz in Hanau (Deutschland) und dem indischen Familienunternehmen Ravindra Choksi; beide halten jeweils einen Anteil von 50 Prozent.

Evonik (www.evonik.de) ist ein führender Lieferant von katalytischen Systemlösungen. Das Unternehmen bietet ein breites Portfolio an Katalysatoren aus einer Hand sowie ein umfassendes Servicepaket für Kunden aus den Bereichen Life Sciences, Feinchemie, Industriechemikalien, chemische Zwischenprodukte, Petrochemie und Polymerindustrie an.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...