Erfolgsfaktoren Vertrieb und Innovation

Breit abgestütztes Wachstum bei Eppendorf im ersten Halbjahr 2018

Die Eppendorf-Gruppe hat sich in der ersten Jahreshälfte 2018 weiterhin gut entwickelt. Dabei trugen alle Marktregionen und Produktgruppen von Eppendorf zum positiven Gesamtergebnis bei.

Der Konzernumsatz erhöhte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum von EUR 327,9 Mio. auf EUR 335,6 Mio., was einem Wachstum von 2,4 Prozent entspricht. Währungsbereinigt erzielte Eppendorf ein Umsatzwachstum von 8,6 Prozent. Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg um 6,4 Prozent auf EUR 67,3 Mio. (Vorjahreszeitraum: 63,2 Mio.). Dies entspricht einer EBIT-Marge von 20,0 Prozent (Vorjahreszeitraum: 19,3 Prozent). 

Thomas Bachmann, Vorstandsvorsitzender der Eppendorf AG, kommentiert: „Wir freuen uns, dass sich Eppendorf im ersten Halbjahr 2018 wiederum erfolgreich behauptete und in wichtigen Regionen Marktanteile gewinnen konnte. Die 2017 vorangetriebenen Initiativen mit den Schwerpunkten „Going-to-Market“, „Innovation“ und „Infrastruktur“ zur Weiterentwicklung unseres Unternehmens haben sich als wirkungsvoll erwiesen. Dank einer neuen globalen Vertriebsstrategie und Neuerungen im Marketing bedienen wir unsere Märkte deutlich gezielter, aber auch immer stärker ausgerichtet auf die Einkaufsgewohnheiten einer jüngeren Kundengeneration. Unsere intensivierte Innovationstätigkeit zeigt sich in einer beachtlichen Anzahl von neuen Produkten, die wir im Berichtszeitraum erfolgreich am Markt einführten.“

Anzeige

Ausblick
Mit dieser günstigen Ausgangslage zur Jahresmitte ist Eppendorf zuversichtlich, auch für das gesamte Geschäftsjahr 2018 ein Wachstum deutlich über dem Marktdurchschnitt und weitere Fortschritte in der nachhaltigen Entwicklung des Unternehmens zu erreichen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige