LK Mechanik auf der parts2clean 2013

Waschkorbsystem vereinfacht Teilereinigung

Wirtschaftliche Systemlösung: Das Baukastensystem für Waschkörbe von LK Mechanik für den Einsatz in automatisierten Teilereinigungsanlagen.

Quer durch alle Branchen gewinnt das Thema Technische Sauberkeit an Bedeutung. Viele Hersteller und Zulieferer investieren daher in moderne Lösungen für die automatisierte Teilereinigung.

Ein zentraler Faktor ist dabei der Einsatz von Behältersystemen, die effiziente Reinigungsprozesse unterstützen und sich einfach wechselnden Anforderungen anpassen lassen. Ein solches System präsentiert LK Mechanik auf der diesjährigen parts2clean (22. bis 24.10.2013) in Stuttgart.

Ob Automobilbau, Medizintechnik oder Uhrenindustrie - überall rüsten sich Hersteller und Zulieferer im Rahmen ihrer Qualitätssicherung mit modernen Anlagen für die Teilereinigung aus. Das macht Sinn, denn das Thema Technische Sauberkeit etabliert sich mehr und mehr als wichtiger Wettbewerbsfaktor.

Neben der Installation geeigneter Reinigungsmaschinen spielt dabei der Einsatz effizienter Werkstück-Behälter eine entscheidende Rolle. LK Mechanik entwickelte deshalb ein auf hohe Wirtschaftlichkeit ausgelegtes, hochflexibles Waschkorb-Baukastensystem für die automatisierte Teilereinigung kleiner und mittelgroßer Werkstücke. Vorgestellt wird die innovative Komplettlösung auf dem Messestand des Unternehmens in Halle 4 (4204).

Handhabungsfreundliche Systemlösung

Namhafte Anlagenbauer wie etwa die weltweit tätige Pero AG (www.pero.ag) bieten dieses Waschkorb-Baukastensystem ihren Kunden bereits zusammen mit ihren Anlagen zur Teilereinigung mit wässrigen Medien und Lösemitteln an. "Maßgebend dafür ist nicht nur die hohe Fertigungsqualität der Waschkörbe von LK Mechanik, sondern auch die Flexibilität und Handhabungsfreundlichkeit der neuen Systemlösung", erläutert Robert Huber, technischer Vertriebsleiter bei Pero.

Das Baukastensystem von LK Mechanik ist eine platzsparende und vielseitige Systemlösung, bestehend aus zwei alternativen Rahmengestellen, die sich - und das ist der große Vorteil - mit Einschub-Waschkörben verschiedener Größen und unterschiedlicher Maschengewebe bestücken lassen. "Dass man in Heuchelheim sehr feine Maschenweiten in exzellenter Qualität realisieren kann, ist ein weiterer Grund für unsere Zusammenarbeit mit LK Mechanik", sagt Huber.

Das Baukastensystem von LK Mechanik versetzt den Anwender in die Lage, in einem einzigen Waschgang verschiedene Werkstücke unterschiedlicher Dimensionen zu reinigen. Er spart also Zeit, Platz und Energie. Dabei sieht schon das Standardangebot die Auswahl zwischen drei Rahmengestellen in den Größen 370 x 220 x 200 mm, 471 x 320 x 200 mm und 530 x 320 x 200 mm mit zwei oder vier Fächern sowie vier Typen von Einschub-Waschkörben vor. Zudem hat der Anwender die Wahl zwischen 2,5, 1,0 oder nur 0,5 mm Maschenweite. Das bedeutet: Je nach Geometrie, Variantenvielfalt und Anzahl der Werkstücke lässt sich das Baukastensystem perfekt an unterschiedliche Anwendungsfälle anpassen. Sonderanfertigungen, insbesondere bei den Maschenweiten, sind machbar.

Mit dem neuen Baukastensystem lassen sich Tausende von Platinen, Formteilen oder C-Teilen verschiedener Größe und Geometrie gemeinsam in einem Waschgang reinigen. Die Pero-Reinigungsanlagen mit dem Waschkorb-Baukasten von LK Mechanik kommen beispielsweise in Elektronik, Elektrotechnik, Feinwerktechnik und Metallbearbeitung zum Einsatz. Hier werden sie für die Reinigung von Elektromotoren, Kontakten, Kugellagern, Stanzteilen, Kunststoffelementen und vielen anderen Produkten eingesetzt. Befüllt werden die Körbe der 2-, 4-, oder 8-Fach-Einschübe von oben. Sie haben einen Stülpdeckel, der nach dem Einschub im Rahmengestell von Federelementen fixiert wird.

Auf hohe Produktivität ausgelegt

Mit dem neuen Waschkorb-Baukasten hat LK Mechanik eine multifunktionale Systemlösung geschaffen, die auf einen effizienten Materialfluss und hohe Produktivität in automatisierten Reinigungsprozessen ausgelegt ist. Hinsichtlich der geometrischen Präzision und der Verarbeitungsqualität handelt es sich um ein hochwertiges Premiumprodukt, unter anderem gefertigt auf modernen Laserschneid- und Laserschweißanlagen.

Alle Komponenten des Systems bestehen aus Edelstahl (1.4301); die Oberflächen sind elektropoliert. Alle Kanten sind gerundet, weshalb sich weder Werkstücke verhaken können noch ein Verletzungsrisiko für den Anwender besteht. Und nicht zu vergessen: Auf seinem Messestand auf der parts2clean zeigt LK Mechanik noch zahlreiche andere Waschkorb-Lösungen für die manuelle und automatisierte Teilereinigung.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige