Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv> Ministerien unterstützen Exportvorhaben

NewsMinisterien unterstützen Exportvorhaben

Unter dem Motto "Kompetenz und Netzwerke für den Hightech-Mittelstand" fand am 6. Oktober der 2. Außenwirtschaftstag Medizintechnik & Laborausstattung im Auswärtigen Amt statt. Die beiden Veranstalter, der Hightech-Branchenverband SPECTARIS und die German Healthcare Export Group (GHE), rückten die innovativen und exportorientierten Branchen Medizintechnik und Analysen-, Bio- und Labortechnik damit weiter in den Fokus der Politik.

sep
sep
sep
sep

Außenminister Dr. Guido Westerwelle eröffnete die Veranstaltung und sprach von der Medizintechnik als Vorzeigesektor mit technologischer Spitzenkompetenz, deren Unternehmen nachhaltige Partnerschaften anstreben. Er sicherte den Unternehmen seinen Einsatz für Verfahrenserleichterungen bei der Visumsvergabe zu. Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Ernst Burgbacher sowie der Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit, Thomas Ilka, signalisierten in ihren Beiträgen ebenfalls ihre Bereitschaft, die Exportaktivitäten dieser zukunftsträchtigen Branchen zu unterstützen. Sie forderten die Branchen auf, ihre Herausforderungen bei der Bearbeitung von Exportmärkten zu benennen.

Anzeige

Dr. Volker Berresheim vom Auswärtigen Amt erläuterte die Unterstützungsmaßnahmen seitens der deutschen Auslandsvertretungen. Diese stellen besonders für den Mittelstand einen wichtigen Türöffner für Exportaktivitäten da. Das Auswärtige Amt bietet zudem Hilfestellung in Krisensituationen und vermittelt aktuelle Informationen an Unternehmen. Asien als Region mit hohen Wachstumsraten bildete neben den Krisenregionen einen weiteren Schwerpunkt: Dr. Martin Posth, ehemaliger VW-Vorstand und Vorsitzender von VW-Asien/Pazifik, stellte 10 Thesen vor, die den Umgang mit der asiatischen Herausforderung beleuchteten. Er betonte, dass Deutschland im Exportbereich stark von der Vernetzung der Märkte profitiert habe und eine offene und positive Auseinandersetzung mit Asien die konstruktive Zusammenarbeit weiter fördere. In Länder- und Themenforen wurden die im Vormittagsprogramm angesprochenen Impulse vertieft und die Herausforderungen und Chancen der Marktbearbeitung weiter diskutiert. In den Foren, die sich mit den Regionen Arabische Welt, Asien, Subsahara-Afrika und Nordamerika befassten, zeigte sich, dass für Unternehmen vor allem die unterschiedlichen Anforderungen in den Märkten von großem Interesse sind. In den Themenforen wurde auf branchenrelevante Aspekte wie etwa das Verhalten bei Krisen und Katastrophen, soziales Engagement als Schlüsselfaktor für Unternehmen im internationalen Wettbewerb, Innovationsstrategien in Emerging Markets und Chancen für Medizintechnikunternehmen im internationalen Sanitätsdienst eingegangen. Hier wurden den Unternehmen praktische Tipps und Impulse für ihr Exportgeschäft vermittelt.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Die Mitgliederversammlung des Industrieverbandes SPECTARIS wählte am 4. Oktober die neuen Vorstandsmitglieder (v.li.n.re.): Ulrich Krauss, André Schulte, Mathis Kuchejda und Josef May. Foto: SPECTARIS

Josef May bleibt SPECTARIS-VorsitzenderMitgliederversammlung des Industrieverbandes wählt neue Vorstandsmitglieder

Josef May bleibt Vorsitzender von SPECTARIS, dem deutschen Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien. Die Mitgliederversammlung des Verbandes bestätigte am 4. Oktober in Berlin den 56-Jährigen einstimmig in seinem Amt.

…mehr

NewsDeutsche Analysen-, Bio- und Labortechnik zurück in der Erfolgsspur

"Die Analysen-, Bio- und Labortechnik hat die Finanz- und Wirtschaftskrise überwunden und ist zurück in der Erfolgsspur." Das ist zusammengefasst die Bilanz der Branche, die Mathis Kuchejda, Vorsitzender des Fachverbandes Analysen-, Bio- und Labortechnik beim Industrieverband SPECTARIS, anlässlich des LaborForums am 12. Mai 2011 in Frankfurt/Main vorlegte. Der Umsatz der rund 330 deutschen Unternehmen stieg im vergangenen Jahr um knapp acht Prozent auf 6,13 Milliarden Euro zu. Auch für das laufende Jahr ist der Verband optimistisch: "Wir erwarten eine erneute Steigerung des Branchenumsatzes um durchschnittlich sechs Prozent", so Kuchejda.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Finanzierung von LaboruntersuchungenLabormediziner fordern: „Zweite Reformstufe muss Qualität stärken“

Der Berufsverband Deutscher Laborärzte (BDL) forderte heute (23.) am "Aktionstag Labordiagnostik 2018" in Berlin eine grundlegende Korrektur der Laborreform.

…mehr
Aminolipin (Foto: Institut für Klinische Anatomie und Zellanalytik)

GO-Bio-FörderungAminolipin: Schützt die Lebenden – erhält die Toten

Prof. Dr. Bernhard Hirt vom Institut für Klinische Anatomie und Zellanalytik des Universitätsklinikums Tübingen erhält die GO-Bio-Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Höhe von 4,5 Millionen Euro, um den Ersatzstoff Aminolipin marktreif zu entwickeln, der das hochgiftige Formaldehyd als Fixierungs und Konservierungssubstanz für Organe und Gewebe ablösen soll.

…mehr

Mangelnde DatenintegritätFresenius kündigt Übernahmevereinbarung mit Akorn

Fresenius hat beschlossen, die Übernahmevereinbarung mit Akorn zu kündigen, weil Akorn mehrere Vollzugsvoraussetzungen nicht erfüllt hat.

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter