News

Neue Dozenten an der Provadis-Hochschule

Die Provadis School of International Management and Technology wächst und erweitert die Zahl der Dozenten. Mit dem Start des Wintersemesters haben rund 200 neue Studierende ein berufs- oder ausbildungsbegleitendes Studium an der privaten Hochschule mit Sitz im Industriepark Höchst aufgenommen, die somit derzeit rund 750 Studierende zählt.

Die Provadis-Hochschule, die sich als Hochschule der Industrie versteht, bietet die vier Bachelor-Studiengänge Chemical Engineering, Biopharmaceutical Science, Business Administration und Information Management sowie den Master-Studiengang Chemical Engineering an. In allen vier Studiengängen gibt es derzeit noch freie Studienplätze.

Nachdem Prof. Martin Rupp bereits im Frühjahr neu in den Fachbereich Information Management berufen wurde, verstärken nun die Professoren Rieke Engelhardt, Thomas Keil und Ute Stefan den Fachbereich Business Administration.

Rieke Engelhardt (50) studierte Betriebswirtschaftslehre an der Goethe-Universität in Frankfurt mit den Schwerpunkten Wirtschaftsprüfung, Rechnungswesen, Controlling und Privatrecht. Nach ihrem Diplom-Abschluss erweiterte sie ihre Kenntnisse durch einige Studienjahre im Fachbereich Jura. Anschließend ging sie als Beraterin, Mediatorin und Coach in die Wirtschaft, bevor sie an der Universität Augsburg über "Erfolgsfaktoren 50plus im Mittleren Management von Großunternehmen" promovierte. Rieke Engelhardt verfügt über 20 Jahre Berufserfahrung und ist seit 16 Jahren im Industriebereich tätig. Sie lehrt seit 1996. Thomas Keil (45) studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Stuttgart-Hohenheim und promovierte mit dem Dissertationsthema "Ressourcenbeschränkungen und Wirtschaftswachstum". Danach arbeitete er bei mehreren Banken und Investment-Gesellschaften, ehe er sich 2009 als freiberuflicher Unternehmensberater selbstständig machte. Ute Stefan (51) absolvierte eine kaufmännische Berufsausbildung und anschließend ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Essen mit dem Abschluss Diplom-Volkswirtin. Nach einer Zeit als Regierungsangestellte im Ministerium für Wirtschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf und im Institut für Mittelstandsforschung in Bonn promovierte sie an der Universität Köln im Fachbereich Betriebswirtschaftslehre und Finanzierung. Ihre weiteren beruflichen Stationen waren Infraserv Knapsack, Infraserv Höchst, Infraserv Logistics und Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH, wobei sie jeweils Controlling-Aufgaben übernahm und zumeist leitende Funktionen inne hatte.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige