Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv> Pfeiffer Vaccum: Harmonische Hauptversammlung

NewsPfeiffer Vaccum: Harmonische Hauptversammlung

Mit einer Präsenz von 47,02 Prozent und etwa 400 Aktionären vor Ort fand gestern die ordentliche Hauptversammlung von Pfeiffer Vacuum in der Stadthalle in Wetzlar statt. Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Michael Oltmanns führte durch eine harmonische Veranstaltung. Bei der Abstimmung nahmen die Aktionäre alle Tagesordnungspunkte mit großer Mehrheit an.

sep
sep
sep
sep

Vorstandsvorsitzender Manfred Bender stellte den erfolgreichen Geschäftsverlauf 2011 dar, der ganz im Zeichen der Integration von adixen gestanden hatte. Pfeiffer Vacuum hatte im Dezember 2010 seinen ehemaligen Wettbewerber übernommen. Die Verschmelzung des Vertriebs und des Produktportfolios hat das Unternehmen innerhalb des ersten Jahres abgeschlossen. Durch die neuen Produktkombinationen können komplette Vakuumlösungen angeboten werden. Pfeiffer Vacuum und adixen haben die Technologieführerschaft in allen wesentlichen Produktgruppen inne. Viele moderne industrielle Erzeugnisse können nicht ohne Vakuum produziert werden. Besonders betrifft dies die ständigen Weiterentwicklungen in der Informationstechnologie und die Sicherung der weltweiten Energieversorgung.

Anzeige

"Im laufenden Jahr beschäftigen wir uns weiter mit den Feinarbeiten aus der adixen-Integration. Wir wollen an unserer Profitabilität arbeiten und eine operative Marge um die 15 Prozent erreichen", erläutert Manfred Bender. "Die Weltkonjunktur bewegt sich noch immer nicht auf stabilen Pfaden. Wir bekommen weiterhin sehr gemischte Signale aus dem Halbleitermarkt und sehen keine Anzeichen der Erholung in der Solarindustrie. Wir gehen deshalb
davon aus, dass der Umsatz im Gesamtjahr 2012 in einer Spanne zwischen 470 und 500 Millionen Euro liegen wird."

Bereits im ersten Jahr nach der Akquisition eines großen Wettbewerbers ist Pfeiffer Vacuum wieder äußerst solide finanziert und weist keine Nettoverschuldung auf. Die flüssigen Mittel betragen 108,3 Millionen Euro. Vor diesem Hintergrund beschloss die Hauptversammlung eine Dividendenausschüttung von 3,15 Euro je Aktie. Damit folgte sie dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat. Am 23. Mai 2012 wurden somit - wie in den Vorjahren
- etwa 75 Prozent des im Jahresabschluss ausgewiesenen Bilanzgewinns ausgeschüttet. kf

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Schematische Darstellung Nervenzellen

Fatale TröpfchenZentraler Pathomechanismus bei Entstehung zweier neurodegenerativer Erkrankungen entdeckt

LMU-Wissenschaftler haben einen Mechanismus entschlüsselt, der bei der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) und bei der Frontotemporalen Demenz (FTD) eine zentrale Rolle spielt.

…mehr
Sieben rundliche Zellen des Archaeums Pyrococcus furiosus heften an authentisches Martial eines schwarzen Rauchers mittels ihrer Flagellen an.

Besiedlung schwarzer RaucherLeben an der oberen Temperaturgrenze

Schwarze Raucher sind Kamine, durch die superheißes Wasser austritt. Sie kommen in der Tiefsee an Stellen vulkanischer Aktivität vor. Erstmals konnten Forscher der Universität Regensburg die Besiedlung der heißen Mineralien zeigen.

…mehr
Grafik Blutgefäß mit Erythrozyten und Ablagerungen

"Cholesterin des 21. Jahrhunderts"Risikofaktor Homocystein: Welche Wirkmechanismen liegen zugrunde?

Homocystein tritt zunehmend als neuer unabhängiger Risikofaktor für die Entwicklung von Atherosklerose in den Fokus der biomedizinischen Forschung. ForscherInnen der Uni Graz nutzen Hefezellen für die Erforschung des pathologischen Wirkmechanismus.

…mehr
Merck-Innovation-Center in Darmstadt

Fokus auf innovationsgetriebene GeschäfteVereinbarung unterzeichnet: Consumer Health von Merck geht an Procter & Gamble 

Merck hat eine Vereinbarung zum Verkauf seines globalen Consumer-Health-Geschäfts an Procter & Gamble (P&G) für rund 3,4 Mrd. € in bar unterzeichnet.

…mehr
Natürliches und modifiziertes AsqJ. (Bild: TU München)

Computersimulation von EnzymenNeue Optionen für die Wirkstoffherstellung

Ein Forscherteam der Technischen Universität München hat jetzt erstmals den molekularen Mechanismus des Enzyms AsqJ entschlüsselt. Einsatzmöglichkeiten sehen die Forscher beispielsweise in der Herstellung pharmazeutischer Wirkstoffe.

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter