Polysilicium-Markt

Nach kurzer Erholung erneut Überangebot

Nach einer kurzen Erholung im Jahr 2013 steuert die Polysilicium-Industrie erneut auf ein Überangebot zu. Zu diesem Schluss kommt der jüngste Polysilicium-Marktreport von Bernreuter Research. „Obwohl die Stilllegung einer Kapazität von insgesamt rund 135 000 t seit 2011 das Problem des Überangebots kurzfristig gelöst hat, werden Neueinsteiger und wieder in Betrieb genommene chinesische Fabriken das Angebot-Nachfrage-Gleichgewicht spätestens 2015 wieder aus dem Lot bringen“, so Johannes Bernreuter, Chef von Bernreuter Research und Autor des neuen Reports. Dementsprechend werde der Polysilicium-Preis auf dem Spotmarkt von 18 US$/kg Ende 2013 auf 16 $/kg bis Ende 2014 fallen, so die Prognose von Bernreuter.

Nach Schätzungen von Bernreuter Research sank der globale Ausstoß 2013 um 4 % von 238 000 t im Vorjahr auf ungefähr 228 000 t. Der Rückgang beruht hauptsächlich auf einer geringen Auslastung im ersten Quartal. Dagegen stieg die neu installierte PV-Leistung 2013 mit einer zweistelligen Wachstumsrate auf etwa 36 GW; somit konnten die großen Polysilicium-Lagerbestände, die aus dem Überangebot in den Jahren 2011 und 2012 resultierten, entscheidend reduziert werden.

2014 wird das starke Wachstum der PV-Industrie, die ungefähr 90 % der gesamten Nachfrage nach Polysilicium ausmacht, den Spotpreis zunächst nach oben treiben. Bernreuter Research deckt das breite Spektrum der Prognosen zu PV-Neuinstallationen mit drei Szenarien ab; sie reichen von 43 GW (niedrige Nachfrage) über 46 GW (Basis-Szenario) bis 49 GW (hohe Nachfrage). Im Szenario der hohen Nachfrage steigt der Polysilicium-Spotpreis in der ersten Jahreshälfte auf eine Bandbreite von 21 bis 24 $/kg, während er im Basis-Szenario 20 $/kg nicht überschreitet. In allen drei Szenarien fällt der Spotpreis jedoch bis Ende 2014 auf 16 $/kg.

Anzeige

Der Grund dafür sind neue kostengünstige Produktionskapazitäten von bis zu 66 000 t, die 2014 in Betrieb gehen; sie werden teure Hersteller aus dem Markt drängen und folglich den Spotpreis senken.

Weitere Infos zum Polysilicium-Marktreport unter www.bernreuter.com

.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

EU-Projekt PECSYS

Solare Wasserstofferzeugung

Das HZB koordiniert ein EU-Projekt, das innerhalb von vier Jahren eine wirtschaftlich umsetzbare Technologie für die solare Wasserstofferzeugung entwickeln soll. Die Solarenergie wird dadurch in chemische Energie umgewandelt und im Brennstoff...

mehr...

Photovoltaik

Grundlage für neuartige Solarzellen

Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Grundlagen für einen völlig neuen Typus von Solarzellen entwickelt. Die neue Methode wandelt jenseits der herkömmlichen Wirkmechanismen Infrarotlicht in elektrische Energie um.

mehr...

14. Optatec

Optatec 2018 registriert Buchungs-Boom

Wurden Optische Technologien bis vor kurzem eher nur im Bereich Technologie-Insider abgehandelt, brechen sie in den letzten Jahren in aller Breite in neue Einsatzgebiete auf und substituieren dabei mehr als nur herkömmliche Techniken und Verfahren.

mehr...