News

Saarländisches Kompetenznetzwerk NanoBioNet beteiligt sich an EU-Innovationsprojekt INOLINK

NanoBioNet, das Kompetenznetzwerk für Nano- und Biotechnologie in Deutschland, beteiligt sich als Projektpartner am EU-Projekt INOLINK. Es vereint elf Partner aus neun EU-Ländern und hat zum Ziel, erfolgreiche Innovationsstrategien für die regionale Wirtschaftsentwicklung nutzbar zu machen.

Martin Monzel, Geschäftsführer von NanoBioNet e. V., erläutert: "INOLINK ist ein europäisches Projekt zum Thema "Regionale Innovationsförderung". Klingt ein wenig sperrig, aber im Kern geht es darum, wie man die richtigen Instrumente findet, um durch Innovationen die Wirtschaft voranzubringen. Vor allem in wenig entwickelten Regionen oder in Regionen, die sich im Strukturwandel befinden. Also ist das auch für das Saarland von besonderer Relevanz."

INOLINK hat sich zum Ziel gesetzt, die Wirksamkeit regionaler Innovationsförderung zu prüfen und gegebenenfalls zu verbessern. Besonders gelungene Beispiele dafür, wie aus Wissen Wirtschaftswachstum entsteht, sollen Schule machen. Die Projektmittel stammen aus dem europäischen INTERREG 4C-Programm. Zu den elf Partnern zählen Technologienetzwerke ebenso wie Unis, regionale Wirtschaftsförderungsgesellschaften oder andere staatliche Einrichtungen. Sie kommen aus neun EU-Ländern - der geografische Raum reicht von Spanien bis nach Bulgarien. NanoBioNet wurde als Projektpartner eingeladen, weil man dessen Netzwerksarbeit zu den gelungenen Beispielen für die erfolgreiche Umsetzung regionaler Innovationspolitik zählt. Nicht zuletzt überzeugte das Netzwerk durch seine erfolgreiche Arbeit im Rahmen früherer EU-Projekte.

Anzeige

In der ersten Projektphase ist NanoBioNet dafür zuständig, einen Fragenkatalog zu konzipieren und auszuarbeiten, den alle Partner gleichermaßen nutzen können, um Innovationsakteure und -maßnahmen zu identifizieren. Darüber hinaus sollen Projektworkshops organisiert werden. Am Ende des Projekts wird ein "Innovationshandbuch2 entstehen. Es soll den regionalen Entscheidungsträgern Anregungen und Ideen für die Gestaltung des Innovationsprozesses vermitteln. Mehr über NanoBioNet unter www.nanobionet.de.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...