Dividende soll steigen

Beschlüsse des Sartorius Aufsichtsrats

Der Aufsichtsrat der Sartorius AG hat in seiner Sitzung am 21.02. dem Vorschlag des Vorstands zugestimmt, der Hauptversammlung am 6. April 2017 eine Dividendenerhöhung auf 0,46 Euro je Vorzugsaktie und 0,45 Euro je Stammaktie vorzuschlagen.

Im Vorjahr lag die Dividende, angepasst um den im Juni 2016 durchgeführten Aktiensplit, bei 0,38 Euro bzw. 0,37 Euro je Vorzugs- bzw. Stammaktie. Damit würde die Ausschüttungssumme um 20,5 % auf 31,1 Mio. Euro nach 25,8 Mio. Euro im Vorjahr steigen.

Überdies hat der Aufsichtsrat mit Wirkung zum 1. März 2017 Rainer Lehmann in den Vorstand der Sartorius AG berufen. Dieser tritt die Nachfolge von Jörg Pfirrmann an, der im Oktober 2016 angekündigt hatte, nicht für eine weitere Verlängerung seines Vorstandsmandats zur Verfügung zu stehen. Sein Mandat als Vorstand für Finanzen, Personal und Informationstechnologie legt Jörg Pfirrmann im besten gegenseitigen Einvernehmen zum 28. Februar 2017 nieder.

Rainer Lehmann wird neben dem Finanzressort auch die Bereiche Informationstechnologie und Geschäftsprozesse verantworten. Dipl.-Kaufmann Rainer Lehmann (41) arbeitet seit 1999 bei Sartorius und war seither in verschiedenen Finanzfunktionen tätig. 2004 wechselte er für zwei Jahre zur Biesterfeld AG und leitete dort das Konzerncontrolling. Nach seiner Rückkehr zu Sartorius übernahm er in den USA die Leitung des Finanzbereichs der nordamerikanischen Sartorius Gesellschaften und koordinierte den Aufbau mehrerer Konzerngesellschaften in Lateinamerika. Seit 2016 verantwortet Rainer Lehmann konzernweit den Bereich Geschäftsprozesse.

Anzeige

In diesem Zusammenhang übernimmt der Vorstandsvorsitzende Dr. Joachim Kreuzburg zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben den Bereich Personal und damit auch die Funktion des Arbeitsdirektors. Reinhard Vogt bleibt im Vorstand unverändert für Marketing, Vertrieb und Service zuständig.

Da die Amtszeit des Aufsichtsrats der Sartorius AG mit Ende der diesjährigen Hauptversammlung endet, hat der Aufsichtsrat zudem über die Personalvorschläge an die Hauptversammlung für die Wahl der Aktionärsvertreter im Aufsichtsrat entschieden. Erstmalig zur Wahl vorgeschlagen werden Dr. jur. Daniela Favoccia, Partnerin der Anwaltssozietät Hengeler Mueller, sowie Ilke Hildegard Panzer, Executive Vice President und Chief Innovation Officer beim amerikanischen Health Care-Unternehmen Versiti Inc. Die Herren Prof. Dr. Dres. h.c. Arnold Picot, Dr. Lothar Kappich, Prof. Dr. Thomas Scheper und Prof. Dr. Klaus Rüdiger Trützschler werden zur Wiederwahl vorgeschlagen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige