News

SPECTARIS verleiht LaborBär

Anlässlich des LaborForums am 7. November in Frankfurt am Main wurden die jungen Forscher Moritz Winkler (20) und Yasmin Beckers (20) mit dem LaborBären des Verbandes SPECTARIS ausgezeichnet. SPECTARIS-Vorsitzender Mathis Kuchejda überreichte den Nachwuchsforschern einen Scheck in Höhe von 1000 Euro als Würdigung ihrer Arbeit. Mit ihrem Projekt "Kraftwerk Bakterium" hatten es die beiden zu den Laureaten des Jugend forscht Wettbewerbs 2011 im Bereich Physik geschafft.

Der Biochemie-Student Moritz Winkler und die Medizinstudentin Yasmin Beckers präsentierten auf dem LaborForum, wie sie verschiedene Varianten eines Mikrobenkraftwerks gebaut und deren Leistungen verglichen haben. Mikroben sind nicht nur bei der Reinigung von Abwässern in einem Klärwerk nützlich, sie besitzen darüber hinaus, unter geeigneten Bedingungen, die Fähigkeit zur Stromerzeugung. Am besten scheinen dazu Colibakterien geeignet, so die Untersuchungen von Winkler und Beckers. Sie könnten eines Tages in einem Klärwerk Abwässer reinigen und gleichzeitig Strom erzeugen.

Der Wettbewerb "Jugend forscht" ist der größte europäische Jugendwettbewerb im Bereich Naturwissenschaften und Technik. Die seit Jahren steigenden Anmeldezahlen beweisen, dass es möglich ist, junge Menschen für Naturwissenschaften zu begeistern. Mit der Verleihung des SPECTARIS-LaborBären unterstützt der Branchenverband diese engagierte Nachwuchsförderung und ermöglicht es den jungen Forschern, ihr Projekt den deutschen Unternehmen der Analysen-, Bio- und Labortechnik vorzustellen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige