News

STEMMER IMAGING erweitert Vertriebsgebiet um Benelux-Länder

Dietmar Serbée (links) und Christof Zollitsch erweitern die STEMMER IMAGING-Europakarte um die Niederlassung in den Niederlanden.

Seit dem 1. Oktober 2012 umfasst das Vertriebsgebiet von STEMMER IMAGING auch die Benelux-Länder. Mit der Integration der im niederländischen Gorssel ansässigen Firma Iris Vision ist STEMMER IMAGING somit nun an fünf Hauptstandorten in Europa präsent.

"Mit diesem firmenstrategischen Schritt wollen wir unsere Position als Europas führender Technologielieferant für die Bildverarbeitung behalten und weiter ausbauen", begründet STEMMER IMAGING-Geschäftsführer Christof Zollitsch die Erweiterung. "Mit der in den Niederlanden ansässigen Firma Iris Vision B.V. holen wir einen langjährigen und erfahrenen Partner unter unser Dach, von dem wir uns für die Zukunft eine sehr positive Entwicklung in einer Region mit viel Potenzial versprechen."

Seit gestern ist Iris Vision unter dem Namen STEMMER IMAGING B.V. tätig und wird dabei Bildverarbeitungskunden in den Niederlanden, Belgien und Luxemburg betreuen. Mit einem eigenen Vertriebsbüro in Belgien ist dabei die lokale Betreuung der Anwender in Belgien und Luxemburg sichergestellt. Die neue Niederlassung vertreibt in den Benelux-Ländern Bildverarbeitungskomponenten und Dienstleistungen, die an das Portfolio der vier bisherigen Standorte in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und der Schweiz angepasst sind.

"Unsere Kunden profitieren erheblich von der veränderten, größeren Aufstellung der neuen Benelux-Niederlassung von STEMMER IMAGING", ist sich Dietmar Serbée sicher. Als bisheriger Geschäftsführer von Iris Vision ist er ab sofort für die Leitung des umfirmierten Unternehmens verantwortlich. "Auf Basis der verfügbaren Serviceleistungen wie unter anderem den schnellen Zugriff auf das europaweit größte Bildverarbeitungslager, die Unterstützung durch das erfahrene Support-Team in der Zentrale in Puchheim und die wirtschaftliche Sicherheit des Gesamtunternehmens können wir Anwender in den Benelux-Ländern noch besser als bisher zu allen Fragen der Bildverarbeitung optimal betreuen."

Die bisherigen vier Niederlassungen von STEMMER IMAGING hatten das 25. Geschäftsjahr des Unternehmens mit einem Umsatz von 55,3 Mio. Euro leicht über dem Niveau des Vorjahres abgeschlossen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...