Übernahmeangebot

Enzyme: BASF will Marktposition stärken

Die BASF teilte mit, dass ihre US-amerikanische Tochtergesellschaft BASF Corporation mit dem Enzym-Produzenten Verenium Corporation eine Vereinbarung über ein öffentliches Übernahmeangebot für sämtliche ausstehende Verenium-Aktien zum Preis von 4,00 US-Dollar je Aktie getroffen hat. Verenium mit Sitz in San Diego/Kalifornien erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von 57 Millionen US-Dollar.

Enzyme werden bei der Entwicklung nachhaltiger Lösungen in unterschiedlichen Anwendungen eingesetzt. Dazu gehören unter anderem Waschmittel sowie Human- und Tierernährung. Die Kombination der wissenschaftlichen und technologischen Kompetenz von Verenium mit dem weltweiten Zugang von BASF zu allen relevanten Märkten wird die Position von BASF im strategischen Wachstumsmarkt für Enzyme stärken.

Das Angebot entspricht einer Prämie von 56 % auf den volumengewichteten durchschnittlichen Kurs der Verenium-Aktie in den vergangenen sechs Monaten vor Ankündigung der Transaktion. Das öffentliche Übernahmeangebot steht unter dem Vorbehalt handelsüblicher Bedingungen, dazu zählt der Erwerb der Mehrheit der zum Ende der Angebotsfrist ausstehenden Verenium-Aktien. Die BASF geht davon aus, die Akquisition im vierten Quartal 2013 abzuschließen. Die Finanzierung der Transaktion wird aus Barmitteln erfolgen.

Verwaltungsrat und Vorstand beider Unternehmen haben die Transaktion einstimmig gebilligt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Forschungsprojekt "Nanofacil"

Enzyme resistenter machen

Ein Forschungsprojekt an der Jacobs University unter Leitung von Dr. Marcelo Fernandez-Lahore, Professor of Biochemical Engineering, soll zu einer Plattform für die erleichterte Weiterverarbeitung einer Vielzahl von biologischen Produkten führen.

mehr...

Mikrobiologie

Bakterielle Sporen mit „Gedächtnis“

Bakterielle Sporen speichern Informationen zur individuellen Wachstumsgeschichte ihrer Vorläuferzellen und verfügen somit über ein „Gedächtnis“, das die verschiedenen Phasen des Lebenszyklus von Bakterien miteinander verbindet. Dies hat ein...

mehr...
Anzeige

Ergonomie am Arbeitsplatz zahlt sich aus

Besonders in der Life-Science-Industrie bilden qualifizierte Mitarbeiter ein wesentliches Fundament. Informieren Sie sich über die Vorteile, die hier ergonomische Arbeitsplätze von item der Life-Science-Branche bringen: Jetzt mehr erfahren!

mehr...

Neurologie

Axone: Enzym sorgt für dicke Isolation

Schwann-Zellen im peripheren Nervensystem stellen Fettsäuren zu einem großen Teil selbst her, um Nervenfasern elektrisch zu isolieren. Entscheidend daran beteiligt ist ein Enzym. Fehlt es, ist die Isolation mangelhaft, und die Motorik wird...

mehr...
Anzeige
Anzeige