News

VDI prämiert technisch-wissenschaftliche Filme

Der VDI Landesverband Nordrhein-Westfalen nimmt den bereits 2010 initiierten "Filmpreis Wissenschaft und Technik" wieder auf und macht sich 2012 daran, technisch-wissenschaftliche Filmbeiträge zu prämieren. Ursprünglich war dies bereits für 2010 angedacht, konnte aus organisatorischen Gründen aber leider nicht zu Ende geführt werden. Mit leicht veränderter Struktur und einem neuen Organisationsteam starten die Macher nun in eine zweite Runde.

In verschiedenen Kategorien vergibt der VDI Preise für Filmbeiträge. Dabei werden zum einen die Einreichungen aus dem Jahr 2010 berücksichtigt, die sich um den Themenschwerpunkt "Zukunft der Energie" drehen. Zum anderen haben alle interessierten Filmemacher die Möglichkeit, bis zum 30. November 2012 filmische Arbeiten einzureichen, die sich mit dem Schwerpunkt "Zukunft Erde - Nachhaltigkeitsforschung" und somit mit dem Thema des Wissenschaftsjahres 2012 beschäftigen.

Die Verleihung des VDI-Filmpreises erfolgt im Februar 2013. Es ist geplant, den VDI-Filmpreis zukünftig in zweijährigem Rhythmus auszuschreiben und zu veranstalten. Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Experten-Jury.

Mitmachen können alle Filme-Macher, egal ob Anfänger oder Profi. Der VDI-Filmpreis Wissenschaft und Technik wird international ausgeschrieben, so dass Beiträge aus aller Welt in die Bewertung aufgenommen werden können.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Neue VDI-Publikation

CRISPR/Cas & Co

Biotechnologische Durchbrüche wie die CRISPR/ Cas-Methode verheißen völlig neuartige und vielversprechende Anwendungen in Medizin, Landwirtschaft und Industrie. Der VDI gibt in seiner Publikation „CRISPR/Cas & Co – Neue Biotech-Werkzeuge“ einen...

mehr...
Anzeige

Karrieremesse

Jobvector career day in Düsseldorf

Beim Jobvector career day am 16. November in Düsseldorf haben BerufseinsteigerInnen, AbsolventInnen, Studierende und auch Fach-und Führungskräfte die Möglichkeit mit nationalen und internationalen Top-Arbeitgebern in Kontakt zu treten.

mehr...