Rohr-In-Line-Druckmittler 981.51

Mit Aseptik-Prozessanschlüssen

Für Anwendungen, die höchste hygienische Ansprüche erfüllen, steht der WIKA-Rohrdruckmittler 981.51 jetzt mit allen Prozessanschlüssen nach DIN 11864 zur Verfügung. Neben Rohrverschraubung und Flanschverbindung ist der sterile Anschluss von Messgeräten nun auch in Form der Klemmverbindung (DIN 11 864-3) normgerecht realisierbar.

Als Standardwerkstoff für vom Medium berührte Bauteile verwendet WIKA den Edelstahl 1.4435. Darüber hinaus sind spezielle Werkstoffe wie Edelstahl 1.4539 oder Hastelloy verfügbar. Hervorragend geeignet ist dieser Druckmittler für Anwendungen in der Pharma- und Lebensmittel-Industrie sowie in Lackieranlagen.

Die patentierten WIKA-Rohrdruckmittler zeichnen sich durch ihre kreiszylindrische Konstruktion aus, wodurch sie direkt in Rohrleitungen integriert werden können und selbstentleerend sind. Mit den sterilen Anschlüssen und in Verbindung mit dem Messgerät ermöglichen sie eine totraum- und spaltfreie Druckmessung. Dieses Konzept sowie die verwendeten Materialien sind von der EHEDG (European Hygienic Equipment Design Group) zertifiziert worden. In den USA entsprechen sie den 3A-Leitlinien.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige

Sauerstoffmessung in Aquakulturen

Allzeit bereit

Um eine nachhaltige Aquakultur zu gewährleisten, ist eine kontinuierliche Messung der die Wasserqualität bestimmenden Parameter erforderlich. Unter anderem müssen Sauerstoff und Trübung präzise gemessen bzw. geregelt werden.

mehr...
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite