Heizplatten

Säureresistente Heizplatten

AHF analysentechnik AG bietet Ihnen säureresistente Heizplatten für die Probenvorbereitung in der Ultraspurenanalytik.

AHF analysentechnik AG bietet Ihnen säureresistente Heizplatten für die Probenvorbereitung in der Ultraspurenanalytik.

Die metallfreien Heizplatten sind aus Graphit hergestellt und mit PFA (Perfluoralkoxy-Polymer) beschichtet. Die Verwendung von Graphit ermöglicht eine homogene Temperaturverteilung (+/-2°C) und die PFA-Beschichtung macht die Heizplatten säureresistent. Die Heizplatten sind in unterschiedlichen Größen erhältlich und mit einem digitalen Temperaturregler ausgestattet - auf Wunsch auch als programmierbare Version.

Neben der Standard-Anwendung wie Probeneindampfung ist auch die Durchführung von Nassaufschlüssen möglich. Dafür stehen spezielle Graphitauflagen (Racks) zur Verfügung, die als Halterung für Probengefäße dienen und zusätzlich zu den Heizplatten in verschiedenen Ausführungen bestellt werden können. Durch die Racks wird eine gleichmäßige Wärmeübertragung und somit auch eine homogene Temperaturverteilung innerhalb der Gefäße erreicht. Dadurch sind auch Applikationen im Bereich der Isotopenanalyse bzw. Isotopenverdünnungsanalyse möglich.

Die passenden Probengefäße können in verschiedenen Größen ebenfalls über AHF analysentechnik bezogen werden. Die aus hochreinem PFA-Fluorkunststoff hergestellten Gefäße sind mit Volumen-Markierungen versehen. Neben der Standard-Ausführung werden auch Gefäße mit planem Außenboden für eine bessere Wärmeübertragung angeboten. Auf Wunsch werden auch Probeexemplare von Gefäßen zur Verfügung gestellt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige