Handwerksunternehmen des Jahres 2015

Handwerkskammer Freiburg zeichnet Huber Kältemaschinenbau aus

Am Abend des 20.11. hatte die Handwerkskammer Freiburg zur Auszeichnung der „Handwerksunternehmen des Jahres 2015“ eingeladen. Preisträger im Landkreis Ortenau wurde die Peter Huber Kältemaschinenbau GmbH aus Offenburg.

Das „Handwerksunternehmen des Jahres 2015“ im Gebiet der Kreishandwerkerschaft Ortenau ist die Peter Huber Kältemaschinenbau GmbH aus Offenburg. Kammerpräsident Johannes Ullrich (links) und Offenburgs Oberbürgermeisterin Edith Schreiner (rechts) gratulierten Daniel und Joachim Huber, die den Preis entgegen nahmen. (Foto: Handwerkskammer)

Die Geschäftsführer Daniel und Joachim Huber nahmen die Gewinnerurkunde entgegen und freuten sich: „Das ist eine tolle Auszeichnung und eine Motivation für uns und unser Team“, sagte Daniel Huber. Die Preisverleihung fand in der Meckel‐Halle der Sparkasse Freiburg statt.

Eröffnet wurde die Veranstaltung vom Präsidenten der Handwerkskammer, Johannes Ullrich. Insgesamt wurden vier Betriebe aus den jeweiligen Kammerbezirken ausgezeichnet. Die Offenburger Oberbürgermeisterin Edith Schreiner hob in ihrer Laudatio die Bodenständigkeit des Unternehmens hervor: „Ein Überflieger mit Bodenhaftung!“ Schreiner zeigte sich stolz, dieses Unternehmen vor Ort zu haben, da es den guten Ruf von Offenburg als Firmenstandort in die Welt trägt. Hervorgehoben wurde auch das überdurchschnittliche Engagement im Ausbildungsbereich, wo Huber seit Jahren regelmäßig Kammersieger und Landessieger stellt.

Der Preis wird jährlich von der Handwerkskammer Freiburg vergeben und würdigt Unternehmen, die sich mit innovativen Ideen und ausgewöhnlichem Engagement erfolgreich am Markt platzieren und dabei Verantwortung für Mitarbeiter und Gesellschaft übernehmen. Kammerpräsident Johannes Ullrich machte deutlich: „Das Handwerk steht vor großen Aufgaben. Wir können uns glücklich schätzen, diese gemeinsam mit so vorbildlichen Betrieben und engagierten Unternehmern anpacken zu können.“ Eine Jury aus Handwerk, Politik und Gesellschaft hatte die Gewinner aus den zahlreich eingegangenen Vorschlägen ausgewählt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Heizen und Kühlen

Temperaturen präzise regeln

Der Thermostat Presto W55 von Julabo hat eine hohe Kälte- und Heizleistung mit sehr schnellen Abkühl- und Aufheizzeiten in einem Temperaturbereich von -55 °C bis +250 °C bei einer Temperaturkonstanz von bis zu +/- 0,05 °C.

mehr...
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige

Thermostate

Keeping Innovation Safe & Simple

Die neuen Kiss-Thermostate (Kiss = Keeping Innovation Safe & Simple) eignen sich für Routineaufgaben im Labor wie z.B. Probentemperierung, Analysenaufgaben und Materialprüfungen sowie das externe Temperieren von Messgeräten und Versuchsaufbauten.

mehr...

Mehrere Proben gleichzeitig

Schmelzpunktsysteme

Die neuen Excellence Schmelzpunktsysteme MP55 und MP80 basieren auf der gleichen Plattform wie die bereits etablierten MP70- und MP90-Schmelzpunktsysteme. Das Modell MP55 ist die Alternative zu manuellen Methoden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite