Laborthermometer LT-101/LT-102

Stichhaltiger Temperaturnachweis

Mit den Modellen LT-101 und LT-102 stellt die Dostmann electronic GmbH neue Laborthermometer vor. Die ergonomisch geformten Laborthermometer sind entweder mit einem robusten Einstechfühler (LT-101) oder mit einem Tauchfühler (LT-102) ausgestattet.

Das besonders große Display erleichtert das Ablesen der Temperatur. Laut Pressemitteilung sind die einfache und selbsterklärende Bedienung sowie die hohe Zuverlässigkeit der Messtechnik und das wasserdichte, robuste Gehäuse Merkmale der kostengünstigen Geräte, die für den Laboreinsatz entwickelt wurden. Dort finden die Thermometer ihren Einsatzbereich vorwiegend in der Überwachung von Kühl- und Gefrierschränken, an denen das Messgerät mit seiner Magnethalterung einfach haftet.
Die regelmäßige Kontrolle der Temperatur von z.B. Rückstellproben, Arzneien, Versuchsträgern oder etwa Blutkonserven ist ein entscheidender und elementarer Bestandteil des alltäglich anfallenden Geschäfts. Die Temperaturmessung muss von jedem Mitarbeiter zuverlässig durchgeführt werden können. Der Einstechfühler des LT-101 bietet sich besonders für eine Anwendung in Lebensmittelproben an, wenn die Kerntemperatur gemessen wird. Dies ist notwendig, wenn im Kern andere Temperaturen als an der Oberfläche auftreten. Ein weiteres Einsatzgebiet sind Schulen und Universitäten. In den Unterrichtslabors werden Temperaturänderungen bei den verschiedensten Versuchen und Prozessen gemessen und dokumentiert.

Anzeige

Das große Display zeigt die gemessene Temperatur auf 0,1 °C komfortabel an und erleichtert das Ablesen. Durch nur vier leicht bedienbare Tasten sind alle Funktionen des Gerätes schnell und einfach abrufbar. Das wasserdichte Gehäuse nach IP65 ermöglicht auch eine Reinigung des Thermometers. Durch verschiedene Befestigungsmöglichkeiten, wie dem Befestigungsclip und dem Magnet- und Tischständer, können die Geräte an ihrem Einsatzort in Augenhöhe angebracht werden und sind bei Bedarf im Blick. Dem Nutzer stehen noch weitere Funktionen zur Verfügung. Mit der MIN/MAX-Funktion können Spitzenwerte festgehalten werden. Die Hold-Funktion erlaubt das Einfrieren des Messwerts. Die Temperatur kann somit zuverlässig und genau dokumentiert werden. Der Alarm, der optisch oder akustisch eingestellt werden kann, meldet sofort die Überschreitung einer Grenztemperatur, Fehlinterpretationen werden vermieden und die Zuverlässigkeit steigt.

Die Laborthermometer messen Temperaturen zwischen -40 und +200 °C beim LT-101 bzw. -50 und +70 °C beim LT-102. Der Messwert wird im Sekundentakt aktualisiert. Die Genauigkeit liegt bei ±0,5 °C im eingeschränkten Bereich. Mit einem Gewicht von 40 g und Abmessungen von 20,2 x 20 x 16 mm sind die Thermometer äußerst kompakt. Der Einstechfühler hat die Maße 100 x 3,5 mm, der Tauchfühler 30 x 5 mm. Mit 100 cm Kabel ist das Arbeiten komfortabel möglich. Die Temperaturanzeige kann zwischen Celsius und Fahrenheit umgeschaltet werden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

The Power of Multiomics

Erfahren Sie in unserem White Paper „Unlocking the Power of Multiomics“ wie die Verknüpfung von Lipidphenotyp und Genotyp geholfen hat Herzkreislauferkrankungen besser vorherzusagen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...

Heizen und Kühlen

Temperaturen präzise regeln

Der Thermostat Presto W55 von Julabo hat eine hohe Kälte- und Heizleistung mit sehr schnellen Abkühl- und Aufheizzeiten in einem Temperaturbereich von -55 °C bis +250 °C bei einer Temperaturkonstanz von bis zu +/- 0,05 °C.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite