Mikrowellensysteme START/ETHOS

Reproduzierbarkeit bei Trocknung oder Veraschung

Exakte Messergebnisse in Minutenschnelle bei Proben während der Trocknung oder Veraschung und das bei perfekter Reproduzierbarkeit – das versprechen die MLS-Mikrowellensysteme vom Typ START und ETHOS mit dem neuen Zusatzmodul multiFAST. Durch diesen Ausbau werden vorhandene Mikrowellen noch vielseitiger einsetzbar. Dabei kontrolliert ein neues, patentgeschütztes Verfahren von MLS die Temperatur direkt an der Probe und sichert so eine perfekte Reproduzierbarkeit. Eine ideale, gleichmäßige und direkte Erwärmung wird durch das Bewegen aller Proben im MW-Feld auf einem Drehteller erreicht. Zusammen mit speziellen Heiztiegeln ergibt dies eine deutlich bessere Wärmeverteilung gegenüber üblichen Hochtemperaturöfen.

Schnellste Aufheizung wird durch 1200 W Mikrowellenenergie gewährleistet, die direkt auf den Probentiegel einwirkt. Danach erfolgt schnellste Abkühlung, das heißt schon wenige Sekunden nach der Entnahme kann die Probe bei Verwendung der Quarzfasertiegel ohne Abkühlzeit rückgewogen werden. Somit lassen sich exakte und reproduzierbare Resultate durch die direkte Erwärmung und die perfekte Temperaturkontrolle sicherstellen.

Die intuitive Software easyCONTROL (MLS-Patente) ermöglicht es, probenspezifische Heizkurven festzulegen und diesen Vorgaben in der Routine exakt zu folgen. Durch die Echtzeit-Regelung der Mikrowellenenergie wird somit eine Heizkurve praktisch deckungsgleich auf der vorgegebenen Kurve gefahren. Dies garantiert eine bisher unerreichte Reproduzierbarkeit. Am Bildschirm können für jede Probe detailliert die Soll- und Ist-Kurve kontrolliert werden. Mit der direkten Übernahme der Analysenwaagenwerte werden am Terminal Analysenresultate berechnet und zum Ausdruck oder Übergabe an ein LIM-System übertragen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Laborkühler

Temperieren ohne Kältemittel

Peter Huber Kältemaschinenbau stellt auf der Analytica den Laborkühler „Piccolo 280 OLÉ“ vor. Das kompakte Gerät eignet sich für Heiz- und Kühlaufgaben. Es arbeitet thermoelektrisch mit Peltiertechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zellkultivierung

Schüttelinkubator

Mit dem Modell Compressor erweitert das Unternehmen Adolf Kühner seine Schüttelinkubator-Reihe ISF1-Z. Es bietet dem Nutzer laut Hersteller eine deutlich größere Flexibilität in Bezug auf besonders niedrige und hohe Kultivierungstemperaturen.

mehr...

Lösungsmittel rückgewinnen

Kühlfalle

Peter Huber Kältemaschinenbau wird auf der Analytica neben weiteren neuen Temperierlösungen die Kühlfalle „CT50 Single OLÉ“ für Verdampfungsaufgaben im Labor vorstellen. Diese Kühlfalle wurde speziell für eine effiziente Lösungsmittelrückgewinnung...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite