Mikrowellen-Muffelöfen

Für kontrollierte Schmelzvorgänge

Jetzt wurde ein leistungsfähiges Mikrowellen-Programm entwickelt, das je nach Anforderung Proben in 5 bis 6 min auf über 1000 °C aufheizt. Die exakte Temperatursteuerung wird durch eine automatische Verfolgung des graphisch und individuell vorgegebenen Programmverlaufs gewährleistet.

Für Hochtemperaturprozesse können die Mikrowellen-Muffelöfen bis auf 1600 °C erweitert werden. Als maximale Kontrolltemperatur sind 1800 °C möglich.

Die neue berührungslose IR-Temperaturkontrolle benötigt keine metallischen Thermofühler mehr. In Standardgeräten beträgt der Arbeitsbereich 0 bis 1200 °C. Für Hochtemperaturprozesse können die Muffelöfen bis auf 1600 °C erweitert werden. Als maximale Kontrolltemperatur sind 1800 °C möglich.

Wie lassen sich nun diese Verbrennungs- und Schmelzvorgänge direkt verfolgen? Eine integrierte Kamera zeigt das Innere des Muffelofens auf dem Bildschirm des Farbgraphik-Steuerterminals. Das erlaubt Verbrennungs- und Schmelzvorgänge direkt zu verfolgen. Dadurch sind auch Temperaturkontrollen beispielsweise mit Hilfe von Schmelzkegeln leicht vorzunehmen. Die eingesetzte berührungslose Überwachung und Steuerung hat eine hohe Präzision und kann auch die einzelnen Probentemperaturen direkt messen. Damit ergeben sich auch erweiterte Anwendungsbereich wie:

  • Trocknungs- und Glührückstands-Bestimmung (Asche)
  • Sintern von metallischen und keramischen Proben
  • Feststoff-Synthesen zur Herstellung neuer Werkstoffe

Weitere Vorteile sind die lasergesteuerte Temperaturkontrolle sowie die homogene Temperaturverteilung durch die optimale Ofenkonstruktion sowie eine hohe Flexibilität der Methodenausrüstung in wenigen Sekunden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

The Power of Multiomics

Erfahren Sie in unserem White Paper „Unlocking the Power of Multiomics“ wie die Verknüpfung von Lipidphenotyp und Genotyp geholfen hat Herzkreislauferkrankungen besser vorherzusagen.

mehr...
Anzeige

Firmenportraits

CEM

Das Unternehmen CEM als Pionier und Marktführer in der Mikrowellen-Labortechnik entwickelt, produziert und vertreibt weltweit seit drei Jahrzehnten immer neue, innovative Mikrowellensysteme.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...

Mikrowellensysteme

Hochtemperaturofen

Trocknen und VeraschenDas Mikrowellensystem auto-PYRO ist als Hochtemperaturofen mit einem Keramik-Drehteller ausgestattet und garantiert eine hohe Temperaturpräzision und Homogenität für alle Proben. Es verfügt über eine automatische Türöffnung.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite