Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Analytik> Analyseninstrumente> RFA: Messorte exakt wiederfinden

Histologie in 3DNeue Färbemethode ermöglicht Nano-CT-Aufnahmen von Gewebeproben

Prof. Franz Pfeiffer montiert eine Probe am Nano-CT-Gerät

Bislang werden Gewebeproben von Patienten für histologische Untersuchungen in dünne Scheiben geschnitten. Das könnte sich in Zukunft ändern: Ein interdisziplinäres Team TUM hat eine Färbemethode entwickelt, die es erlaubt, dreidimensionale Gewebeproben mit dem ebenfalls kürzlich an der TUM entwickelten Nano-CT-Gerät zu untersuchen.

…mehr

Software WinFTM V.6.15RFA: Messorte exakt wiederfinden

Um auf Messflecke zu fokussieren, nehmen die Röntgenfluoreszenz-Messgeräte FISCHERSCOPE X-RAY Videobilder der Messobjekte auf. Beim Messen flächiger Objekte, beispielsweise von Leiterplatten, erfasst das Videobild wegen der notwendigen Vergrößerung allerdings nur jeweils einen kleinen Teil des gesamten Messobjekts. Das erschwerte bisher, einmal erfasste Messflecke wiederholt anzufahren, eindeutig zu identifizieren und erneut zu messen. Insbesondere beim Messen auf Leiterplatten ist es aber häufig erforderlich, wiederholt exakt auf den gleichen Stellen zu messen.

sep
sep
sep
sep

Um diese Messungen wesentlich zu vereinfachen, hat das Unternehmen Helmut Fischer, Sindelfingen, die Software für ihre Röntgenfluoreszenz-Messgeräte FISCHERSCOPE X-RAY um eine neue Funktion erweitert. Sie fügt jetzt einzeln aufgenommene Videobilder, die jeweils nur einen Teil eines flächigen Messobjekts umfassen, automatisch durch mosaikartiges Aneinanderfügen zu einem Gesamtbild zusammen. Dieses lässt sich speichern, so dass der Anwender einmal erfasste Messflecke wesentlich einfacher und schneller wiederfindet. Durch Positionieren des über die Maus gesteuerten Fadenkreuzes auf die gewünschte Stelle können beliebige Messpunkte im Objekt wiederholt angefahren werden.

Anzeige

Zum Erzeugen eines Gesamtbilds eines flächigen Messobjekts oder eines Teilbildes, das größer als ein einzelnes Videobild ist, gibt der Bediener am Messgerät lediglich die x- und y-Koordinaten für die Eckpunkte der gesamten zu erfassenden Fläche vor. Danach beginnt das Scannen des Gesamtbildes. Automatisch teilt die Software WinFTM V.6.15 die Gesamtfläche in die aufzunehmenden Einzelbilder. Sie nimmt diese Schritt für Schritt auf und fügt sie zum Gesamtbild zusammen. Diese Funktion vereinfacht und beschleunigt umfassend, flächige Messobjekte wie Leiterplatten, insbesondere hinsichtlich des Schadstoffgehalts gemäß der Richtlinie RoHS, zu messen und zu dokumentieren.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Laborwaage Pioneer PX

Analyse- und PräzisionswaagenLaborwaage mit Antistatikstab für gute Ergebnisse

Ohaus Corporation führt die Analyse- und Präzisionswaagen Pioneer PX auf dem Markt ein. Sie ist u.a. mit einer Funktion ausgestattet, die die Beseitigung statischer Aufladungen ermöglicht.

…mehr
Hand mit Dichtemessgerät

Tragbares LeichtgewichtDichtemessgerät für die tägliche Routine

Mettler Toledo vermeldet die Einführung der neuen tragbaren Dichtemessgeräte der Serie Density2Go. Diese finden Anwendung im Labor sowie im Außeneinsatz. Die Gerätemodelle Densito und DensitoPro messen die Dichte von Flüssigkeiten und viele abgeleitete Größen wie Grad Brix oder den Alkoholgehalt.

…mehr
Polarimeter

Polarimeter und RefraktometerSichere Datenübertragung und Kommunikation

Schmidt+Haensch hat zur Achema 2018 seine neue “Vari-Familie” vorgestellt. Diese besteht aus einer komplett neuen Serie von Polarimetern, Refraktometern und weiteren Geräten.

…mehr
Die Zetasizer Pro- und Ultra-Lichtstreusysteme von Malvern Panalytical für die Nanopartikel- und Molekülanalyse. (Bild: Malvern Panalytical)

LichtstreusystemePartikelgröße, Molekülgröße und Zetapotenzial

Malvern Panalytical hat auf der Achema die neuen Zetasizer® Pro- und Ultra-Systeme vorgestellt - optimiert in Messqualität und Messgeschwindigkeit von Partikelgröße, Molekülgröße und Zetapotenzial mittels dynamischer und elektrophoretischer Lichtstreuung.

…mehr
Versuchsaufbau

LC/MS: Strukturzeichenprogramme im VergleichWie viele Mausklicks bis zur exakten Masse?

Es ist schon einige Jahre her, dass der Autor das letzte Mal 2D-Strukturzeichenprogramme verglichen hat. Damals hatte nur ein Software-Paket der großen Vier auf dem Markt die Elektronenmasse immer richtig berücksichtigt.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Nichts mehr verpassen!

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung