White Paper "Isotopenverhältnisanalyse"

Isotopenverhältnisanalyse in der Geochemie

Ab sofort ist von SPECTRO Analytical Instruments ein neues White Paper für das simultan messende ICP-Massenspektrometer SPECTRO MS zur Isotopenverhältnisanalyse in der Geoanalytik erhältlich. Das White Paper „Vollständig simultan messende ICP-MS. Ein neuer Ansatz in der Isotopengeochemie” dokumentiert, wie geologische Labors von der Isotopen- und Elementverhältnisanalyse profitieren können und positioniert das SPECTRO MS als leistungsstarke und kostengünstigere Alternative zu Multi-Collector-Massenspektrometern.

Die Isotopenverhältnisse einer Gesteinsprobe können Auskunft über Alter und Herkunft geben. Ebenso lassen sich daraus Fingerabdrücke von Gesteinsproben, Mineralien und keramischen Proben erstellen. Als besonders wichtige Indikatoren gelten in der Geoanalytik die sogenannten Seltenerdmetalle, aus deren relatives Vorhandensein Rückschlüsse auf die tektonische Umgebung und Historie gezogen werden können.

„Bislang ließen sich die Isotopen- und Elementgehalte nur begrenzt simultan bestimmen. Das ist zeitaufwändig und teuer“, erklärt Willi Barger, Produktmanager ICP-MS bei SPECTRO. „Das SPECTRO MS erfasst bei jeder Messung simultan 210 Isotopen-Gehalte und deren Verhältnisse auf vier Dezimalstellen genau – und das zu einem deutlich günstigeren Preis.“ Die Nachweisgrenzen liegen dabei im niedrigen ppt-Bereich. Auf einen Knopfdruck erhalten Anwender detailliert aufgeschlüsselte und jederzeit reproduzierbare Ergebnisse.

Anzeige

Anwender, die sich genauer über den Einsatz des SPECTRO MS bei der Isotopen- und Elementverhältnisanalyse in der Geoanalytik informieren möchten, erhalten einen umfassenden Überblick in diesem neuen White Paper, das ab sofort kostenlos bei SPECTRO erhältlich ist. Es richtet sich dabei nicht nur an Geolabors: Das SPECTRO MS ist auch für die Herkunftsbestimmung in der Lebensmittelindustrie, der Forensik und in anderem Bereichen geeignet.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Anwenderseminar

Elementanalytik

Bei diesem eintägigen Anwenderseminar steht der praktische Nutzen und Einsatz der Elementanalytik im Vordergrund. Die Teilnehmer erhalten Informationen aus erster Hand bei der anschließenden Ausstellung aktueller ICP-MS-, ICP-OES-, AAS- sowie...

mehr...
Anzeige

The Power of Multiomics

Erfahren Sie in unserem White Paper „Unlocking the Power of Multiomics“ wie die Verknüpfung von Lipidphenotyp und Genotyp geholfen hat Herzkreislauferkrankungen besser vorherzusagen.

mehr...

Speziation mit LC-ICP-MS

Arsen in Apfelsaft

Obst kann heutzutage aufgrund des Einsatzes arsenhaltiger Pestizide während des letzten Jahrhunderts stark mit Arsen belastet sein. Das folgende Experiment zeigt die Empfindlichkeit und das Nachweisvermögen für die Arsenspeziation in Apfelsaft.

mehr...
Anzeige

Interview

Klaus Berka

Seit fast 25 Jahren ist Klaus Berka Vorstandsvorsitzender der Analytik Jena AG. Der diplomierte Ingenieur für chemische Verfahrenstechnik und frühere Zeissianer gründete den heute weltweit agierenden Konzern für Analysenmesstechnik mit zwei Partnern...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...

Graduierte PFA-Vials

Vereinfachen die Probenvorbereitung Die neuen „all-in-one“ PFA-Probengefäße ermöglichen mehrere Arbeitsschritte der Probenvorbereitung in der Elementspurenanalytik in einem 50-ml-PFA-Gefäß. Die Probe kann nasschemisch im Heizblock aufgeschlossen...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite