Elektronische Pipette Xplorer

Einfach besser Pipettieren

Beim Pipettieren kommt es neben Präzision und Genauigkeit vor allem auf ein ergonomisches Arbeiten an. Insbesondere bei längeren Pipettierreihen gilt: Je mehr Kraft aufzuwenden ist, desto schneller sind die Energiereserven aufgebraucht. Elektronische Pipetten wie die Eppendorf Xplorer® schonen den Anwender insbesondere über den elektronischen Kolbenhub, der bei der Xplorer mit einem geringen Gewicht und einer intuitiven Bedienführung kombiniert wurde. Die perfekte Ausbalancierung und die Handauflage sorgen für eine besonders gelenkschonende Haltung.

Die Grundfunktionen sind über ein Wählrad problemlos einstellbar. Bei der Entwicklung hatte Eppendorf insbesondere Anwender im Blick, die komplexe oder lange Pipettiervorgänge handhaben müssen, ohne sich bei den vielen verschiedenen Volumina oder Einzelschritten zu verzetteln. Und das ist immer wichtig, egal ob die Anwendung für die naturwissenschaftliche Forschung oder die klinische Diagnostik ist.

Das Produkt wurde übrigens im März 2010 mit dem „red dot: best of the best“ Award für product design 2010 ausgezeichnet. Dieser wird seit 1955 jährlich ausgeschrieben und zählt zu den renommiertesten Designerwettbewerben weltweit.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Liquid-Handling

Mikrobiologische Arbeitsprozesse optimiert

Forscher der Universität Zürich optimieren ihre experimentellen mikrobiologischen Arbeitsprozesse mit der elektronischen Mehrkanalpipette Viaflo 96/384 des Schweizer Herstellers Integra. Alexandre Figueiredo, Doktorand an der Fakultät für Pflanzen-...

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite