Mikrozahnringpumpen

Zweiphasenströmungen für Labs-on-a-Chip

Präzise arbeitende Dosierpumpen sind eine Voraussetzung zur automatisierten kontinuierlichen Analyse und Synthese auf Fluidik-Chips. Zur Erzeugung einer stabilen Zweiphasenströmung ist eine präzise Dosierung des Trägermediums sowie der Reaktionslösung notwendig. Deshalb ist die Auswahl der geeigneten Pumpe für die erfolgreiche Durchführung der Analyse oder Synthese auf dem Chip essenziell. Diese anspruchsvollen Dosieraufgaben im Bereich weniger µl pro Minute oder Stunde lassen sich mit Mikrozahnringpumpen der Niederdruckbaureihe der HNP Mikrosysteme GmbH in Kombination mit Durchflusssensoren realisieren. Diese Pumpen zeichnen sich nämlich durch ihre Präzision sowie geringe Pulsation aus.

Durch die Integration der Mikrozahnringpumpen in Funktionsmodule wird ein kompakter Aufbau für Lab-on-a-Chip-Anwendungen gewährleistet. Das eingesetzte Funktionsmodul F-P, bestehend aus Aufnahmeblock und integriertem Filter, fördert die Reaktionslösung. Für die Förderung des Trägermediums wird ein Modul mit zusätzlichem Bypasssystem (Funktionsmodul F-P-B) verwendet.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Interview

Pipettieren will gelernt sein

Dosieren von Flüssigkeiten zählt zu den gängigen Vorgängen im Labor. Damit ist Pipettieren eine Routine-Tätigkeit. Trotzdem kann man hier einiges falsch machen. Dr. Ulrike Gast von Eppendorf berichtet im Interview mit LABO von ihren Erfahrungen aus...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite